Kommentare und Kritiken zu Child of Bodoms Geschichten

Hier ein Platz für (allgemeine) Diskussionen die in kein spezifisches Forum passen.
Benutzeravatar
Child of Bodom
Ritter
Ritter
Beiträge: 1001
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 20:53

Re: Kommentare und Kritiken zu Child of Bodoms Geschichten

Beitrag von Child of Bodom »

Glumski hat geschrieben: Sa 24. Jul 2021, 17:43 Welche Plattform ist es denn? Ich habe (aber nicht als Autor) auch eher durchwachsene Erfahrungen gemacht, besonders in deutscher Sprache, und ganz besonders wenn es nicht um direkte Fanfictions geht.
https://www.fanfiktion.de/
Die Plattform ist eigentlich ziemlich gewaltig und es ist fast peinlich dass ich erst durch lesen in den kreativen Bereichen anderer toter Foren auf diese Seite gekommen bin. Außerdem kommt das ganze auf das Austauschen von Geschichten zugeschnitten vor und ist damit eigentlich was das angeht sogar diesem Forum weit überlegen. Auf der anderen Seite wieder nicht, da ich mich wie gesagt nach einer Weile umsehen und gucken, was dort so im allgemeinen aktiv gelesen und geschrieben wird, etwas extremst fehl am Platz fühle.
Glumski hat geschrieben: Sa 24. Jul 2021, 17:43 Das Geschlecht des Publikums war da aber meistens zum Glück egal, ...
Ich denke du kennst einiges von meinem Geschreibsel und bei meiner persönlichen Erfahrung mit dem anderen Geschlecht muss ich leider sagen, dass gerade bei mir das Geschlecht der Leser nicht egal ist. Es gibt ja aber das Gerücht dass es auch Frauen/Mädchen geben soll die auf Death Metal und Action-Filme/Serien/Animes stehen sollen, ich hab nur nie eine persönlich getroffen, daher auch solche Aussagen immer wieder von mir. :argh2:
Glumski hat geschrieben: Sa 24. Jul 2021, 17:43 ...solange man nicht bei Twilight oder der homoerotischen Sparte von Harry Potter landet. (Die beiden kann man aber wirklich völlig in der Pfeife rauchen; ganz schauderhaft!)
Oh, Gott ja. (oder lieber nein XD) Mit der Sparte musste ich leider auch schon meine Erfahrungen machen. Gerade HarryXDraco Malfoy ist ja sowas von lächerlich, von Grunde auf, da die beiden ja eigentlich absolute Todfeinde sind. :rofl: :rofl: :rofl:
Die Tatsache, dass du die Richtung auch gut kennst sagt mir, dass wir möglicher Weiße über die selbe Plattform schreiben. XD Wenn dem so ist würde ich vorschlagen, dass wir uns Gegenseitig vielleicht etwas versuchen sollten zu pushen, indem wir uns Gegenseitig Empfehlungen und Kommentare da lassen. XD Eine andere Möglichkeit sehe ich nämlich nicht mehr und ich hätte einen Erfolg dieser Art aus psychischen und sonstigen gesundheitlichen Gründen ziemlich dringend nötig. ^^" -.-'

:heuldoch: :tuichdoch:
Meister der Action-Szenen
Bild
Benutzeravatar
Tom
Gründer
Gründer
Beiträge: 2725
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:39
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Kommentare und Kritiken zu Child of Bodoms Geschichten

Beitrag von Tom »

Child of Bodom hat geschrieben: So 25. Jul 2021, 09:57 https://www.fanfiktion.de/
Ich glaub da war ich mal vor 20 Jahren drauf. XD

Ich hasse Perfektion.
Sie bietet keinen Platz für Kreation.

Bild

Benutzeravatar
Child of Bodom
Ritter
Ritter
Beiträge: 1001
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 20:53

Re: Kommentare und Kritiken zu Child of Bodoms Geschichten

Beitrag von Child of Bodom »

Tom hat geschrieben: So 25. Jul 2021, 10:25
Child of Bodom hat geschrieben: So 25. Jul 2021, 09:57 https://www.fanfiktion.de/
Ich glaub da war ich mal vor 20 Jahren drauf. XD
Das schien ja nicht so gut gelaufen zu sein, so wie ich das sehe. oO
Meister der Action-Szenen
Bild
Benutzeravatar
Glumski
Direktor
Direktor
Beiträge: 948
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 20:09
Wohnort: Irgendwo in NRW
Kontaktdaten:

Re: Kommentare und Kritiken zu Child of Bodoms Geschichten

Beitrag von Glumski »

Child of Bodom hat geschrieben: So 25. Jul 2021, 09:57 https://www.fanfiktion.de/
Ah, ja; da war ich vor einer halben Ewigkeit auch drauf. Irgendwie war mir die aber suspekt; lag wahrscheinlich aber nur daran, dass es in meinen Nischen nur sehr wenige Einträge zweifelhafter Qualität gab...
Ich bin recht oft auf fanfiction.net (FFN) unterwegs, dem (mehr oder weniger) internationalen Äquivalent. Man kann auch dort nach Sprachen filtern, findet aber sehr viel weniger deutsche Geschichten; ich würde sagen, etwa ein Viertel. (Die Menge an englischen Geschichten ist mit ~zehn Millionen aber absurd.)
Persönlich mag ich archiveofourown.org (AO3) sehr, wo deutsche Geschichten aber sehr untervertreten sind. Naja.
Child of Bodom hat geschrieben: So 25. Jul 2021, 09:57 Auf der anderen Seite wieder nicht, da ich mich wie gesagt nach einer Weile umsehen und gucken, was dort so im allgemeinen aktiv gelesen und geschrieben wird, etwas extremst fehl am Platz fühle.
Sehe ich das richtig, dass man auf der Seite nicht danach sortieren kann? Muss man wirklich durch den ganzen Unsinn waten, wenn man eine gute Geschichte finden will? Das habe ich bei FFN und AO3 auch zunächst versucht, aber wegen dem ganzen HarryXDraco-Müll nicht durchgehalten. Die Sortierung nach Favoriten/Kudos (und die Ausfilter-Funktion von Beziehungen) war da meine große Rettung! :D
Child of Bodom hat geschrieben: So 25. Jul 2021, 09:57 Ich denke du kennst einiges von meinem Geschreibsel und bei meiner persönlichen Erfahrung mit dem anderen Geschlecht muss ich leider sagen, dass gerade bei mir das Geschlecht der Leser nicht egal ist.
... guter Punkt.
Child of Bodom hat geschrieben: So 25. Jul 2021, 09:57 Gerade HarryXDraco Malfoy ist ja sowas von lächerlich, von Grunde auf, da die beiden ja eigentlich absolute Todfeinde sind.
*hust* HarryXVoldemort *hust* HarryXSnape *hust*
Es gibt schon viele Kategorien, von denen ich mich wirklich fernhalte. Bei Star Wars ist gefühlt alles AnakinXObi-Wan, was ich sehr schade finde. Eigentlich mag ich Star Wars...
Child of Bodom hat geschrieben: So 25. Jul 2021, 09:57 Die Tatsache, dass du die Richtung auch gut kennst sagt mir, dass wir möglicher Weiße über die selbe Plattform schreiben.
Leider nicht; ich war da zuletzt vor etwa acht Jahren und habe es nur ein paar Stunden ausgehalten. :/
Auf den (meisten) anderen Seiten, die ich kenne, sieht es aber nicht viel anders aus. Nur dass man dort offenbar besser filtern kann. (Und im Englischen gibt es viel mehr Autoren, sodass der prozentuale Anteil guter Geschichten eine höhere absolute Zahl guter Geschichten liefert.)
Child of Bodom hat geschrieben: So 25. Jul 2021, 09:57 Eine andere Möglichkeit sehe ich nämlich nicht mehr und ich hätte einen Erfolg dieser Art aus psychischen und sonstigen gesundheitlichen Gründen ziemlich dringend nötig.
Ich glaube, du kannst wirklich nur auf möglichst vielen Seiten deine Geschichten verstreuen. Neben FFN und AO3 fällt mir noch fictionpress ein (quasi FFN für Originalwerke), aber dort sind glaube ich kaum Deutsche (ich auch nicht). Von Wattpad und Spacebattles habe ich viel gehört, halte mich da aber fern; keine Ahnung, ob es da überhaupt unterschiedliche Sprachen gibt.

Auch wenn es schon eine gefühlte Ewigkeit her ist, dass ich Inferno gelesen habe, erfreue ich mich aber immer noch regelmäßig an deinen Berichten über Serien/Filme und Videospiele. Besonders, wenn wir unterschiedlicher Meinung sind; unsere Diskussionen machen mir immer viel Freude! :D
Benutzeravatar
Child of Bodom
Ritter
Ritter
Beiträge: 1001
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 20:53

Re: Kommentare und Kritiken zu Child of Bodoms Geschichten

Beitrag von Child of Bodom »

Glumski hat geschrieben: So 25. Jul 2021, 16:17
Child of Bodom hat geschrieben: So 25. Jul 2021, 09:57 Auf der anderen Seite wieder nicht, da ich mich wie gesagt nach einer Weile umsehen und gucken, was dort so im allgemeinen aktiv gelesen und geschrieben wird, etwas extremst fehl am Platz fühle.
Sehe ich das richtig, dass man auf der Seite nicht danach sortieren kann? Muss man wirklich durch den ganzen Unsinn waten, wenn man eine gute Geschichte finden will? Das habe ich bei FFN und AO3 auch zunächst versucht, aber wegen dem ganzen HarryXDraco-Müll nicht durchgehalten. Die Sortierung nach Favoriten/Kudos (und die Ausfilter-Funktion von Beziehungen) war da meine große Rettung! :D
Das ist zwar richtig, aber ich muss die Seite da verteidigen, da es gerade bei dieser Masse sein kann, dass gute Geschichten unter gehen weil sie bisher einfach keiner bemerkt hat. Und Massengeschmack ist auch nicht immer guter Geschmack, das wissen doch gerade wir hier in diesem Forum besonders gut. XD
Glumski hat geschrieben: So 25. Jul 2021, 16:17
Child of Bodom hat geschrieben: So 25. Jul 2021, 09:57 Gerade HarryXDraco Malfoy ist ja sowas von lächerlich, von Grunde auf, da die beiden ja eigentlich absolute Todfeinde sind.
*hust* HarryXVoldemort *hust* HarryXSnape *hust*
Es gibt schon viele Kategorien, von denen ich mich wirklich fernhalte. Bei Star Wars ist gefühlt alles AnakinXObi-Wan, was ich sehr schade finde. Eigentlich mag ich Star Wars...
WTFSFG?!?!?!?!?! :headbang: :headbang: :headbang: (Wieso gibt es keinen Smilie der sich das Hirn raus bläst oder gerade am Galgen hängt? Sowas würde jetzt perfekt passen XD)
Glumski hat geschrieben: So 25. Jul 2021, 16:17
Child of Bodom hat geschrieben: So 25. Jul 2021, 09:57 Die Tatsache, dass du die Richtung auch gut kennst sagt mir, dass wir möglicher Weiße über die selbe Plattform schreiben.
Leider nicht; ich war da zuletzt vor etwa acht Jahren und habe es nur ein paar Stunden ausgehalten. :/
Auf den (meisten) anderen Seiten, die ich kenne, sieht es aber nicht viel anders aus. Nur dass man dort offenbar besser filtern kann. (Und im Englischen gibt es viel mehr Autoren, sodass der prozentuale Anteil guter Geschichten eine höhere absolute Zahl guter Geschichten liefert.)
Naja, du kannst dir sicher vorstellen wie absolut hardcore es wäre auch nur eine der 3 fertigen Geschichten ins Englische zu übersetzen. Und voir allem wie lange es dauern würde bei dieser Masse an Text. (Auch hier würde jetzt so ein suicid-smilie gut passen)
Glumski hat geschrieben: So 25. Jul 2021, 16:17
Child of Bodom hat geschrieben: So 25. Jul 2021, 09:57 Eine andere Möglichkeit sehe ich nämlich nicht mehr und ich hätte einen Erfolg dieser Art aus psychischen und sonstigen gesundheitlichen Gründen ziemlich dringend nötig.
Ich glaube, du kannst wirklich nur auf möglichst vielen Seiten deine Geschichten verstreuen. Neben FFN und AO3 fällt mir noch fictionpress ein (quasi FFN für Originalwerke), aber dort sind glaube ich kaum Deutsche (ich auch nicht). Von Wattpad und Spacebattles habe ich viel gehört, halte mich da aber fern; keine Ahnung, ob es da überhaupt unterschiedliche Sprachen gibt.
Das ist ja genau das Problem. Hätte ich das damals schon gewusst (und das Englisch schon so gut gekonnt wie heute), hätte ich sicherlich gar nicht erst mit Texten auf Deutsch angefangen. Allerdings ist die Konkurenz im Internationalen Raum auch wesentlich heftiger, weil ich bestimmt nicht der einzige bin, der das mit der Action ganz gut konnte. War also vielleicht gar keine so schlechte Idee. Auf jeden Fall würde eine Englische Übersetzung für Inferno alleine schon die 5 Jahre dauern, die es auch gedauert hatte, die Story zusammen zu tippen, vielleicht sogar länger und ob sich das lohnen würde, naja, ich weiß ja echt nicht. Ich glaube nicht dass ich international gesehen besser dran bin.
Meister der Action-Szenen
Bild
Benutzeravatar
Child of Bodom
Ritter
Ritter
Beiträge: 1001
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 20:53

Re: Kommentare und Kritiken zu Child of Bodoms Geschichten

Beitrag von Child of Bodom »

Ich bin nun so weit, dass ich die Ankündigung noch einmal etwas zu schreiben zurück nehme. Läuft nicht so gut auf den neuen Plattformen (ja mittlerweile sind es sogar mehrere) und das tatsächlich nicht weil keiner kommentiert, sondern weil die alle durchgehend richtig übelst brutal negativ sind. Das hatte ich ja nun nach all den vielen positiven Comments damals im Egosoft-Forum und später auch hier absolut nicht mehr erwartet. Das schlimme ist, die beziehen sich nicht nur auf die Rechtschreibung, damit könnte ich a) noch leben und b) war ich eigentlich bis zu diesem brutalen Shitstorm dabei die Story auf Rechtschreibung und komisch formulierte oder nicht ganz abgeschlossene Sätze zu überarbeiten, wovon auch dieses Forum hätte profitieren können. Jetzt bin ich irgendwie ein wenig am Arsch. Ich hatte mir durch die vielen positiven Comments bei Egosoft und hier tatsächlich eingebildet zumindest ganz OK schreiben zu können. Anscheinend hab ich mich hier auch mal wieder brutal selbst belogen. Vielleicht schlagen auch nur meine Depression gerade wieder zu, aber so richtig Lust noch einen Versuch zu starten hab ich gerade jetzt erst recht nicht mehr. Wären Textdateien nicht so sparsam was den Festplattenplatz angeht würde ich wahrscheinlich sogar meine noch vorhandenen Konzepte und auch sonst alles andere löschen. CoB ist damit aus dem Geschichten schreiben raus.
Meister der Action-Szenen
Bild
Benutzeravatar
Glumski
Direktor
Direktor
Beiträge: 948
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 20:09
Wohnort: Irgendwo in NRW
Kontaktdaten:

Re: Kommentare und Kritiken zu Child of Bodoms Geschichten

Beitrag von Glumski »

:(

Das tut mir wirklich leid zu hören; da ich hätte ich auch nie im Leben mit gerechnet.

Bitte bitte bitte lösche nicht deine Konzepte! Lass dich nicht von übermäßig kritischen Kommentaren beeindrucken!
Benutzeravatar
Child of Bodom
Ritter
Ritter
Beiträge: 1001
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 20:53

Re: Kommentare und Kritiken zu Child of Bodoms Geschichten

Beitrag von Child of Bodom »

Keine Angst, wie schon geschrieben lösche ich nichts was gundsätzlich nur ein paar kB von meiner mehrere TB großen Festplatte belegt. Das wäre ja nun irgendwie auch wieder ziemlich bescheuert und zumindest so viel logisches Denken bekomme ich noch hin. *lach*

Es ist auch so, dass ich festgestellt habe dass einige dieser Comments sehr dünne Bewertungsgrundlagen haben, da diese Leser nur das erste Kapitel gelesen haben und dann Fragen stellen, die im Verlauf der Geschichte noch beantwortet werden. Ein anderer ist dann auf meine Aussage, dass die eigentliche Geschichte erst bei Part 2 - Kapitel 1 beginnt und der Rest nur ne Art Einführung ist, dorthin gesprungen und hat sich über angebliche Logikfehler beschwert die gar nicht ernsthaft da sind (etwa dass Cain seine Kräfte ab da verliert), wenn man den gesamten Part 1 gelesen hat. (Ich meine wer will schon ein Planeten zerstörendes Monster auf ne Aufklärungsmission loslassen? Man schmeißt auch keine Atombombe auf ein anderes Land wenn man damit rechnen muss, dass man ganz genauso eine von denen zurück bekommen könnte XD) Auch sehr geil war die Beschwerde, dass Cain ein grober, emotionsloser "Holzklotz" wäre, wo doch die Kurzbeschreibung der Geschichte genau eine Entwicklung von diesem Stand ausgehend andeutet. Und die Beschwerde alles wäre "zu Detailiert" beschrieben und deshalb "langweilig" während die selbe Person als gutes Beispiel George RR Martin, einen der ausführlichst und detailiertest schreibenden Autoren die mir so bekannt wären, dazu nennt, ist ja wohl nun wirklich in allen Belangen (schon von Grund auf sich über zu viele Details zu beschweren, ich meine WTF, ernsthaft mal) so absurd, dass ich gar nicht mehr weiß wie ernst ich das noch nehmen kann. Es waren halt echt ziemlich lange Kommentare, deshalb dachte ich, ich müsste sie unbedingt ernst nehmen und sicherlich war in diesem gewaltigen Abschnitt auch berechtigtes dabei, insbesondere was immer noch die äußere Form angeht, aber ich weiß trotzdem nicht genau wie ernst ich das Inhaltliche überhaupt alles nehmen kann, insbesondere bei der dünnen Bewertungsgrundlage.

Wie schon geschrieben hat sich wohl meine Depression hier ein wenig mit gemeldet, aber die Typen haben mich auch so aus dem Konzept geworfen, dass ich erstmal die ganzen positiven Rückmeldungen aus dem Egosoft-Forum wieder suchen musste und die ganzen positiven Comments von früher auf deren Formulierungen überprüfen, da ich mich tatsächlich so sehr in Zweifel gezogen hatte, dass ich kurz gemeint hatte die ganzen positiven Rückmeldungen hätten die Leute damals geschrieben um mich zu trollen und dazu zu bringen mich lächerlich zu machen. Gott sei Dank hat sich das als komplett falsch herraus gestellt und mittlerweile weiß ich wie schon geschrieben, dass die negativen Comments wohl eher von den Trollen kommen.

Trotzdem hab ich irgendwie momentan nicht mehr so viel Lust wie noch am Anfang des Projekts "Neue Plattform verwenden" und möchte meine Ankündigung erstmal vorläufig zurück nehmen. Falls das nicht anfängt etwas besser zu laufen wird da nichts draus. -.-´ Zu denken gibt mir auch, dass Leute nach dem ersten Kapitel abbrechen. Irgendetwas muss ich gewaltig verkehrt gemacht haben. Vielleicht hätte ich nicht mit Inferno, sondern mit Crimson Space anfangen sollen, da ist alles zwar etwas kürzer und mit weniger Details, aber die Art der Actionszenen besteht dort ja wirklich nur aus Mecha-Kämpfen und Raumschlachten die wirklich recht absurde Ausmaße annehmen mit ihren 3 bis 4 Fraktionen, die sich gleichzeitig im Super-Deathmatch beballern. XD Und vor ein unglaublich brutales Problem stellt mich jetzt die Tatsache, dass diese übertrieben negativen Reviews jetzt dort praktisch in Stein gemeiselt sind und bei der Geschichte dabei stehen, wo sie andere potentielle Leser verschrecken und davon abhalten können überhaupt anzufangen. Da die Sache immer noch etwas offen ist, werde ich die Story nicht aus den Plattformen entfernen und einfach warten was weiter passiert. Ich hab aber nicht einmal mehr besondere Lust noch weiter nachzusehen.

Nicht zu vergessen, danke Glumski für deine aufbauenden Worte. Ich überlege gerade ob ich das Forum zumindest mit den bisher fertig überarbeiteten 10 Kapiteln updaten soll, dann können vielleicht Leute, die sie wegen der Rechtschreibung gemieden haben da den Einstieg finden und vielleicht kann ich zumindest meine Motivation zum Nachbearbeiten nochmal finden.

Edit: Erledigt. Die ersten 10 Kapitel von Inferno sind mit einer etwas (minimal) verbesserten Rechtschreibung hochgeladen.

Edit²: So, jetzt nochmal überarbeitet, mit dem was mir die Shitstormer an valider Kritik gegeben hatten. Hauptsächlich wie ich Wörtliche Rede handhabe hat sich ein wenig mehr nach dem gerichtet was scheinbar als Norm wahr genommen wird.

Edit³: Falls es noch irgendwen interessiert hat. Das Projekt ist abgebrochen, bevor es überhaupt richtig begonnen hat. Ich habe keine Lust mehr was zu schreiben aus sehr diversen Gründen. Der erste ist, dass es für mein gewurste überhaupt kein Publikum gibt. (Ja, ich weiß 2 oder 3 Personen haben es schon ganz gerne gelesen, das reicht aber irgendwie nicht mehr) Meine Szenarien sind zu durch und keiner will es haben. Der zweite hängt damit irgendwo zusammen und der ist der dass ich das Gefühl bekommen habe, dass Geschichten lesen (und schreiben) in der heutigen Zeit irgendwie voll zur Frauensache geworden ist. Als männlicher Schreiber fühle ich mich da (siehe auch weiter oben hier im Thema) echt fehl am Platz. Sicher habe ich einige Stellen und Aspekte an den meisten meiner Storys gefunden, wo ich mir durchaus denke, dass Frauen das auch genießen können, aber das dauert immer ziemlich lange bis das in Gang kommt und ist halt unter ner krassen Menge Action-Choreografie, Splatter, Technologie, Politik und Worldbuilding versteckt. Der dritte Punkt ist die absolut negative Rückmeldung die ich insgesamt bekommen habe über die ich mich oben schon ausgelassen habe. Dazu kann ich noch die Statistik von FF.de posten (bei den anderen Seiten kommt so eine Statistik nicht oder ich weiß nicht wo ich sie bekomme), die zeigen nämlich nach etwas mehr als einem Monat an die 1300 Aufrufe (die ich mir dort nicht aus versehen beim Bearbeiten selbst geben kann, das wird nämlich nicht gezählt ^^) und nur 2 haben "Lesezeichen" gesetzt, denken also überhaupt nach weiter zu lesen und nur einem hat sie doch so gut gefallen, dass er sie auf die Favoritenliste gesetzt hat. Ist echt eine erbärmliche Ausbeute, aber kommen wir noch zum letzten Punkt. Auf der ganzen Plattform läuft praktisch eine SexVSQualitäts-Diskussion, die mich wirklich an meinen Entscheidungen mich nicht auf Sex-Szenen zu konzentrieren (die ich bei Inferno ja bekanntlich auch schon direkt in den ersten 5 Kapiteln raus hauen hätte können :rofl:) hart zweifeln lässt und irgendwie generell an allem was ich tue. Ich habe außerdem eine ganze Reihe an persönlichen Gründen warum ich keine Sex-Szenen von mir öffentlich jemals posten würde, auch wenn ich durchaus für manche Geschichte an manchen Stellen heimlich welche geschrieben habe. :rofl: Das könnte meine Geschichten vielleicht etwas beliebter machen, aber ich will sowas nicht posten, aus persönlichen Gründen, wie schon geschrieben. Dann gäbe es da noch den wirklich aller letzten Punkt, der einfach der ist, dass ich das Gefühl habe dass der Anspruch von den Lesern einfach so abartig in die Höhe geschnellt ist, dass ich das Gefühl habe da einfach überhaupt nicht mehr mithalten zu können. Ich bin nur eine Person und wenn ich mich für sooo toll halten würde als Autor, dann würde ich sicherlich bei Verlagen die Klinken putzen gehen und nicht kostenlos im Internet posten. Die Potentiellen Leser haben haber heute irgendwie den Anspruch an eine FF/FA irgendwo umsonst auf ner Website, den sie auch an Bücher im Laden stellen würden. Und da komme ich einfach nicht mehr mit, in allen Belangen nicht und selbst wenn ich es könnte, dann würde ich wie schon geschrieben nicht ins Internet posten. Also sehe ich keine anderen Optionen mehr als die Kapitulation. Der letzte Sarg-Nagel ist nun auch noch, dass jemand der eine inhaltlich absolut grauenhafte Geschichte geschrieben hat, die aber stilistisch in künstlicher Sprache geschrieben war, innerhalb von ner Woche nicht nur 9 Comments sondern auch ne Favorisierung bekommen hat. Das war dann noch so´n richtiger Nachtritt in meine Fresse, als obs nicht schon schlimm genug gewesen wäre. Es wird also nichts neues mehr vom CoB geben, der hat einfach keinen Bock mehr auf Leistung ohne jede Anerkennung und fühlt sich irgendwie in der Schriftsteller-Szene absolut fehl am Platz mittlerweile. Danke für jeden der sich durch das und alles was ich sonst noch so ins Netz tippe durch wühlt, aber als Autor hab ich einfach keine Lust mehr und werde nicht wieder zurück kehren, so wie ich eigentlich gedacht/gehofft hatte, dass ich es könnte. -.-´

Und das letzte Edit zum Thema: Heute um 18:40 hab ich meine Geschichte überall offline genommen, nur hier noch nicht. Und auch wenn ich das Tiefe Bedürfnis danach verspüre auch hier alles offline zu nehmen, werde ich es nicht machen. Eine Rückkehr meiner Schreibmotivation und damit ein neues Projekt auf diesem Sektor von mir ist auf jeden Fall jetzt sogar so sehr ausgeschlossen, dass ich meine Konzepte auch genauso gut löschen könnte, weil sie nutzlos geworden und niemals mehr Umsetzung wie als dieses Konzept finden werden. Ich danke nochmal allen denjenigen die mich bis hierher auf dem Weg begleitet haben und mir aufbauende Worte zukommen gelassen haben, als ich übelste Selbstzweifel hatte und es tut mir leid, dass dies jetzt auch irgendwo alles umsonst gewesen ist. -.-´
Meister der Action-Szenen
Bild
Antworten