Info Anfängerguide

Diskussion zu PS2.
Antworten
Chabero
angesehener Forianer
angesehener Forianer
Beiträge: 682
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 14:36

Info Anfängerguide

Beitrag von Chabero » Do 23. Jan 2014, 11:14

Dieser Bereich befindet sich noch im Aufbau ;)

Da du hier reinschaust bedeutet das du entweder neu bist in Planedside 2, oder willst wissen ob wir mehr wissen wie du :D

Es gibt 2 Möglichkeiten Waffen und Verbesserungen freizuschalten

1. mittels Sevencash (SC) , gegen Euros zu erwerben/Realgeld oder
2. mittels Zertifizierungspunkte (Zert, auch Zerten genannt) die pro 200 XP um 1 Zertpunkt ansteigt.

Waffen jeglicher art kann man mit beiden möglichkeiten freischalten, Fahrzeugverbesserungen, wie zb zusätzliche Panzerungen, kürzere Colldowns der Timer nur mittels Zert, einige Sachen, in der Regel rein optisches kann man nur mit SC erwerben.
Einen entscheidenden Unterschied gibt es allerdings!!
Waffen die mit SC freigeschaltet wurden, sind Acc-weit, wenn du zb auf Ceres und z.b Miller einen Vanu hast und mittels SC eine Waffe freischaltest, ist diese für beide Charaktere verfügbar, Fraktionsübergreifende Waffen *die NS-Waffen* sogar für alle Fraktionen.
Zertest du jedoch eine Waffe frei, so ist diese nur für diesen Charakter bei dem du dieses gemacht hast, d.h dein anderer Vanu hat diese Neue Waffe nicht!
Dafür brauchst du aber auch keine Euros auszugeben ;)

Zu den reinen SC-Freischaltungen gehören zb die Tarnfarben, Auspuffrohre für den Sunderer oder Leuchtreklamen (an die Gegnerm juhu, hier bin ich!!) für die Fahrzeuge, also alles was die reine Optik betrifft und keinen Spielvorteil bringt (die Tarnfarbe evt da man etwas schwerer zu entdecken ist, oder leichter wenn man die falsche anhat :D) wirklich "nötig" ist sie nicht, wenn der Gegner aufpasst, wird man so oder so gesehen.

Zu den reinen "Zertsachen" gehört alles was die jeweilige Waffe, Klasse oder Fahr/Fluggerät ansich verbessert, zb Munnipakete um mehr mitschleppen zu können, Zoomstufen für Waffen und Visiere aber auch Granaten und C4 ezt

Im PS2-Forum hb ich gerade einen Tread entdeckt mit Guidevideos:
http://de.planetside2.eu/forum/fanproje ... 68472.html

Chabero
angesehener Forianer
angesehener Forianer
Beiträge: 682
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 14:36

Re: Info Anfängerguide

Beitrag von Chabero » Mo 10. Feb 2014, 00:04

Thema Waffen:

Alle Waffen haben Vor und Nachteile, die meisten "verziehen" wenn man "dauerfeuert" nach oben, zum Teil auch seitlich was man "streuen" nennt.
Bei den Waffen die nach oben verziehen sollte man etwas unterhalb des eigendlichen Zielpunktes anvisieren, die nächten Schüsse gehen dann ins Target.
Bei der gegnerischen Infanterie sollte man versuchen den Hals/das Kinn anzuvisieren um Kopftreffer zu landen wenn man mehre Schüsse als "Salve" abfeuern will.
Wieviel oder wie "stark" eine Waffe streut ist unterschiedlich, selbst wenn sie nicht streut, unterliegt das Geschoß/die Kugel einem "Bulletdrop" (Projektil fällt im leichten Bogen nach unten)
Es gibt auch einige Waffen die keinen "Bulletdrop" haben, dazu zählen gelenkte Raketen, Lasergeschosse der zb "Saron", aber auch dem Partikelwerfer "Lasher X2" und *Name vergessen*, diese haben aber dafür andere Nachteile, zb verzieht die Saron mit jedem weiterem Schuß immer mehr.

Bevor du eine neue Waffe mittels SC oder Zert freischalten möchtest, solltest du diese im VR-Raum ausgibig testen, oft besteht auch die möglichkeit diese Waffe für 30 Minuten im Gefecht ausprobieren zu können, davon sollte man durchaus gebrauch machen da man so am ehesten feststellen kann ob die Waffe "was taugt"
Zu bedenken ist jedoch das im VR-Raum kein Splash-Damage (Schaden im Bereich) existiert.

Chabero
angesehener Forianer
angesehener Forianer
Beiträge: 682
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 14:36

Re: Info Anfängerguide

Beitrag von Chabero » Mo 10. Feb 2014, 00:05

Thema Fahr und Flugzeuge

Jedes Fahrzeug und Fluggerät (Transportkapsel ist ebenfalls ein "Fluggerät") hat seine spezifischen Vor und Nachteile und können vom Ingenieur repariert werden.

Das ATV (Flash) wird in der Regel als "schnelle Transportmöglichkeit" benutzt um von eienr Basis zur nächsten zu "jetten" und ist mit 100 Fahrzeugausrüstpunkten das günstigste und schwächste Transportmittel.
Wenn man als Spion damit rumfährt und entsprechend das Flash gezertet hat, kann man das ATV ebenfalls tarnen und somit *meistens* unbemerkt ins feindliche Gebiet vordringen.
Auf dem Beifahrersitz kann 1 Person (kein MAX) platz nehmen und sitzt mit dem Rücken zum Fahrer, dieser Mitfahrer kann seine Waffen ganz normal benutzten.
Es gibt auch einige Waffen welche montiert werden können.

Der Harraser ist ein Jeep, er ist zügig auf Geschwindigkeit, Geländegängig und bietet Platz für 3 Personen.
Allerdings benötigt der Harasser einen Schützten wenn damit gekämpft werden soll, da der Fahrer nur fahren kann.
Auf dem "Rücksitz" kann auch ein Max platz nehmen und seine Waffen benutzten, ein dort sitztender Ingenieur kann während der Fahrt den Harasser reparieren wenn er auf die Reifen "schießt", allerdings ist dies im unwegsamen Gelände für ihn schwierig da er bei jedem Hügelchen, kleinen Kurve mit seiner Reppistole nachzielen muss, dennoch kann dies den gesammten Harassertrupp evt vor der zerstörung bewahren da der Harasser den meisten Gegnern davon fahren kann..

Der Sunderer ist ein "lahmes und schwerfälliges" Truppentransportfahrzeug welches 12 Personen befördern kann und 2 Geschütze besitzt, desweiteren kann er wenn er nicht zu nahe an einer Feindbasis steht oder anderem "aufgestellten" Sunderer mit der "B"-Taste stationiert werden damit Leute dort spawnen können, bzw die Klasse wechseln ezt, wie bei einer Infanteriekonsole.
In Feindbasisnähe existiert ein rote Kreisfläche auf der Minnimap, bzw weiße Kreisflächen welche bereits aufgestellte Sunderer anzeigen, beide Flächenbereiche verhindern das eigene "aufstellen" als Spawnpunkt.
Befindet sich ein Sunderer im Truppbesitz, kann man auch in den fahrenden Sunderer reinspawnen sofern noch Platz ist.

Trotz der 2 Waffen ist der Sunderer KEIN Kampfpanzer, er kann zwar etwas wegstecken und sich mit den 2 Schützen wehren, ist aber schwächer als jeder Panzer und verliert in der Regel (legendlich gegen einen Skyguard-Lightning kann er tatsächlich gewinnen).
Jede Person die mittels deinem Sunderer spawnt, bringt dir 2 XP-Punkte, je nach dem ob dein Sunderer der einzigste ist und wieviele Infanteristen spawnen, ist der Sunderer eine "Zertmaschine" *Hatte schon in knapp 30 Minuten nur dadurch 50 Zert erhalten)
Aber auch Panzerfahrer freuen sich über einen Sunderer, wenn dieser mit einem Munnitionsturm oder Reparaturturm ausgestattet ist, denn ein Panzer ohne Munnition ist "Kanonefutter" und eine Reparaturausrüstung hilft einem Panzer unter Beschuß länger auszuhalten was im Gefecht durchaus einen gewaltigen Unterschied ausmachen kann, sogar ob das eigene Team hoffnungslos zusammengeschossen wird oder gewinnt!
Wenn deine "Fahrzeugsupportvorrichtung" eine befreundeten Panzer/Harasser ezt versorgt, bekommst du dafür ebenfalls XP ;)
Zusätzlich wirst du nebenbei auch effektiver von den Panzern und Infanteristen beschützt, manchmal "campen" auch einige Panzer in deiner Nähe um dich zu beschützten, beispielsweise bleiben gerne Skyguardlightnings in "Reichweite" wenn viele Gegner rumfliegen.
Sunderer sind für eine Eroberung von einem umkämpften Gebiet sehr wichtig da die verstorbene eigene Infanterie somit sehr schnell wieder am Kampfort ist, deswegen ist ein Gegnerischer Sunderer sehr oft das Primärziel, natürlich auch der eigene für die Gegner...
Feindsundy weg? Gegner länger weg!!!!

Der Lightning ist ein leichter Panzer, alleine hat er zwar keine reellen Chancen gegen einen schweren Panzer, ist dafür aber relativ günstig und im Rudel durchaus gefährlich, das 6-Schuß-Standartgeschütz ist zwar nicht das stärkste und verzieht mit jedem Schuß weiter nach oben, aber kann theoretisch alles zerstören mit genügend Treffern.
Mit einem "Skyguard" (Flackgeschütz) ausgestattet ist der Lightning eine ernstzunehmende mobile Flack welches sich bedingt auch gegen Panzer einsetzten lässt., gegen jeden nicht-Skyguardlightning verliert er aber da der schaden gegen Panzer zu schwach ist. Je näher der Gegner rankommt, desto zerstörerischer ist die Flack für Flieger, als guter Schütze aus sehr naher Nähe ist es durchaus möglich mit einem Magazin einen gegnerischen Jäger "runterzuschießen" ohne Nachzuladen.
Infanterie lässt sich damit ebenfalls bekämpfen, jedoch ist der Streufaktor recht hoch was ein präzises "killen" erschwert.

Der Magrider ist der schwere Vanupanzer mit Schwebefahrwerk was es ihm ermöglicht auch seitlich zu driften was ansonnsten kein Panzer kann, allerdings muss der Fahrer immer den ganzen Panzer drehen um sein Ziel zu verfolgen. Die 3 Primärwaffen haben unterschiedliche Schadenswerte und Explossionsbereiche, die schwächste Waffe eignet sich sehr gut um feindliche Infanteristen zu killen da selbst einschläge in der Nähe einen ganzen Trupp vernichten kann, der "Bulletdrop" ist aber recht hoch, die mittlere Waffe die standartmäßig eingebaut ist hat einen kleineren Radius aber mehr Schaden und man muss genauer zielen um den Gegner zu treffen.
Die stärkste Waffe hat den kleinsten Detonationsradius und "Bulletdrop," erfordert aber einen guten Schützten und bei Infanterie nahezu direkte Treffer, dafür tut sie den Fahrzeugen am meisten weh :D.

Das Geschütz lässt sich variabel bewaffnen, meistens wird die Helebarde (ungelenkter Raketenwerfer mit gutem Schaden beim Treffer) oder die Saron benutzt welche mit 6 Lasergeschossen gegen jegliche Ziele einsetzbar ist.
Die Partikelkanone hat zwar 50 Schuß pro Magazin, ist aber nur gegen Infanterie wirklich geeignet, legendlich Jäger, ATV´s und Harasser lassen sich damit beschädigen, alles andere ist "Imun"
Es gibt auch 2 Flackvarianten womit man nur Ziele oberhalb der Schütztenwaffe beschießen kann, sollte kein Skyguardlightning vorhanden sein kann jeder feindliche Jäger das Magriderende bedeuten da der Magrider mit jeder anderen Geschützwaffe nicht den Jäger erreichen kann, außer er ist zu tief :pfeif:

#################################################################################################

Die "Fliegerchen" in PS2
Meistens nerfig aber schwer zu Handhaben, jedoch sind die Flugzeuge in erfahrerner Pilotenhand eine sehr gefährliche Waffe.

Die Transportkapsel kann man nicht selber steuern, allerdings im ungünstigen Fall durch diese sterben.
Die Transportkapsel wird benutzt wenn man z.b. eine Spawnbarke "anspringt", dann "fällt" man vom Himmel und landet irgendwo in der Nähe der Barke, wenn man Pech hat inmitten einer wartenden Gegnerhorde.. oder man "schlägt" an einer Stelle auf und stürzt anschließend irgendwo runter in den Tot.
Spawnräume, Sunderer sind jedenfalls einiges sicherer.
Ich selbst bin einmal im Flieger sitztend von einer fraktionseigenen Transportkapsel abgeschossen worden.... beide tot... :headbang:

Der Skythe ist der leichte Jäger der Vanu, schnell, wendig aber eher schwach gepanzert kann er gegen Luft und Bodeneinheiten gleichermaßen eingesetzt werden, sollte sich aber vor Lock-on-Raketenwerfern (2 reichen zum Rip) und Skyguards in "acht" nehmen.
Mit der Primären Waffe Gegnerjäger zu erwischen erfordert einiges an Übung, mit aufschaltenden Raketen als 2. Waffe geht dies besser.

Der Liberator, auch kurz "LIB" genannt ist ein mittelrobustes Flugzeug welches maximal 3 Personen Platz bietet, zu einem ist es der Pilot der das starre Frontgeschütz bedient, der mittlere untere Gunnerplatz wo neben einem Standart-MG auch z.b. eine Dalton (Antipanzergeschütz) eingesetzt werden kann.
Das Mittelgeschütz ist nach unten ausgerichtet, kann aber nicht exakt senkrecht nach unten schießen und auch der Bereich zu allen Seiten ist begrenzt aber ausreichend.
Das Heckgeschütz kann sowohl senkrecht nach unten als auch nach hinten oben und zur Seite feuern auch hier ist Seriemäßig ein MG verbaut, wenn der Lib als "Bomber" zum Panzerjagen genutzt wird kann man hier eine "Bulldog"-Kanone einbauen welche mehre Schuß abfeuern kann bis zum nachladen.
Als reiner Bomber eingesetzt, ist es ratsam Skythe als Escorte in der Nähe zu wissen auch wen nes durchaus möglich ist mit einer Dalton oder Bulldog Jäger abzuschießen, je "wirrer" der Libpilot rumeiert um den Gegnerkugeln auszuweichen, umso schwerer ist es für den Schützten den Gegner zu treffen.

Die Galaxy ist ein schwer gepanzerter (es existiert nichts stabileres) aber auch lahmer fliegender Trupentransporter der bis zu 12 Personen transportieren kann.
Als Bewaffnung besitzt die Galaxy 4 Kanzeln, eine jeweils rechts und links, eine im Heck und eine obendrauf, die seitlichen Kanzeln können mit MG´s oder Bulldogs bestückt sein, die Dach und Heckkanzel nur mit MG´s womit eine Galaxy durchaus auch Panzer knacken kann.
Die Galaxy ist aufgrund ihrer Trägheit gut zu steuern und man kann in "Ihr" wie bei einem Sunderer "im Flug spawnen/betreten" sofern sie zum eigenem Trupp gehört.
Ein "aussteigen" wärend des Fluges ist problemlos möglich, da die Galaxy ein eingebautes "Abwurffeature" besitzt welches eine sichere Infanterie-Landung garantiert. Dadurch ist es möglich ganze Truppverbände über feindlichem Gebiet abzusetzten.

Chabero
angesehener Forianer
angesehener Forianer
Beiträge: 682
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 14:36

Re: Info Anfängerguide

Beitrag von Chabero » Mo 10. Feb 2014, 00:20

Welche Klasse soll ich denn spielen?

Im Grunde welche du möchtest :D
Als Gameeinsteiger eignet sich der MAX (gepanzerte Infanterie) aber auch Sanitäter und Ingenieure ganz gut.
Sani und Ingi sind "Support"-Klassen die in der Regel in der 2. Reihe stehen und die Frontlinie mit Heilung, Munnition ezt versorgen, bzw reparieren.
Selbst wenn der Ingenier kein Munitionspaket ausgerüstet hat, so kann er wenn er den "Manaturm" in die Hand nimmt mittels der Waffenswitschtaste (in der Regel "B") zum Munitionspaket wechseln udn wieder zurück zum Turm.
Als Supportklasse kann man mehr "in Deckung" bleiben und fängt nicht direkt jede Kugel ein die der Gegner abfeuert.

Wenn ein wenig "Grunderfahrung" vorhanden ist, kann/sollte man auch die anderen Klassen ausprobieren und so herrausfinden welche der Klassen die eigene "Lieblingsklasse" wird, da alle unterschiedliche Vor und Nachteile haben.
Übungsrunden im VR-Raum schaden auch nicht, es findet sich sicher auch immer jemand der gerne mit dir dort hingeht und dir Tipps gibt und den ein oder anderen Trick verraten kann. Trau dich ruhig zu fragen, wir waren alle irgendwann man in genau deiner Situaton ;)

Als Teil eines Trupps ist es empfehlenswert zu schauen was die anderen für eine Klasse gewählt haben und evt die eigene Wahl anzupassen um den Trupp möglichst effektiv unterstützen zu können.
z.B. wenn der Trupp aus Maxeinheiten besteht, sowie schwere Infanterie mit Raketenwerfern, so ist minnimum 1 Ingenieur und 1 Sanitäter extrem hilfreich, der Ingi kann Munni nachliefern und die Maxeinheiten reparieren, der Sanitäter die Infanterie heilen und falls wenn jemand stirbt (auch Maxeinheiten) wiederbeleben.
Sind genügend "Supporter" im Trupp, kannst du auch als MAX oder sonstige Klasse mitrennen.

Das wichtigste innerhalb eines Trupps:
Bleib in der Nähe, wer alleine vorrennt, stirbt auch als erster :D, nur als Team ist der Trupp wirklich "stark"

Spieltechnisch sollte man sich möglichst "defensiv/vorsichtig" verhalten, dh wer zb mit "vollgas" in ein Gebäude rennt, rennt möglicherweise dem Gegner direkt vor den Waffenlauf. Man sollte möglichst versuchen die Gegend abzuchecken, zu schauen wo sich evt ein Gegner verborgen haben könnte.
Zudem sollte man möglichst oft auf die kleine Karte schauen da feuernde Gegner dort angezeigt werden, sofern keine Schalldämpfer ausgerüstet sind, auch können Sensorpfeile Gegner veraten, wenn auch nur zeitlich begrenzt.

Fahrzeuge werden Symbolhaft angezeigt, feuernde Infanterie als "Ping-Punkt", dadurch weiß man wo sich Gegner befinden und kann selbst versuchen den Gegner zu überaschen (oder einer MAX-Einheit den vorrang geben den Raum/die Stelle zu betreten da er einiges mehr "wegsteckt").
Ein Max "kann" bis zu 4-6 feindliche Infanteristen zerlegen bis er selbst umkippt, abhänig von seinen Waffen, Gegnerischen Waffe, Überaschungsmoment und Zertstatus aller Beteiligten.

Antworten