[Serie & Film] Star Trek (ENT, DIS, TOS, TAS, TNG, DS9, VOY)

Theater, Kino, Serien und Filme!
Benutzeravatar
Child of Bodom
angesehener Forianer
angesehener Forianer
Beiträge: 708
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 20:53

Re: [Serie & Film] Star Trek (ENT, TOS, TAS, TNG, DS9, VOY)

Beitrag von Child of Bodom » Mo 9. Mai 2016, 12:27

vOnpsK22tUI
Geht aber nur eine Minute. Was der Typ danach noch zu quatschen hatte interessierte mich für meinen Teil recht wenig. ^^ Ist ansonsten aber der beste Deutschsprachige Trailer den ich finden konnte.
Meister der Action-Szenen
Bild

Benutzeravatar
Tom
Gründer
Gründer
Beiträge: 2052
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:39
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Re: [Serie & Film] Star Trek (ENT, TOS, TAS, TNG, DS9, VOY)

Beitrag von Tom » Mo 9. Mai 2016, 14:28

Äh ... FALSCH!
Das ist der Trailer zum Kinofilm "Star Trek: Beyond".
Der hat aber nix mit der 2017er Serie zu tun.
Wir reden hier ja von der neuen Serien.

Ich hasse Perfektion.
Sie bietet keinen Platz für Kreation.

Bild


Benutzeravatar
Child of Bodom
angesehener Forianer
angesehener Forianer
Beiträge: 708
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 20:53

Re: [Serie & Film] Star Trek (ENT, TOS, TAS, TNG, DS9, VOY)

Beitrag von Child of Bodom » Mo 9. Mai 2016, 14:39

Das ist der Trailer zum Kinofilm "Star Trek: Beyond".
Der hat aber nix mit der 2017er Serie zu tun.
Wir reden hier ja von der neuen Serien.
Ähm. Zuletzt war das Thema der Trailer zu diesem Kinofilm und eher zu null prozent die neue Serie. Zu der gibts keinen Trailer, zumindest bisher mal noch nicht. Und überhaupt weiß niemand was über die Serie, außer dass sie wohl raus kommt. XD
Meister der Action-Szenen
Bild

Benutzeravatar
Tom
Gründer
Gründer
Beiträge: 2052
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:39
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Re: [Serie & Film] Star Trek (ENT, TOS, TAS, TNG, DS9, VOY)

Beitrag von Tom » Do 19. Mai 2016, 06:33

Ich hasse Perfektion.
Sie bietet keinen Platz für Kreation.

Bild


Benutzeravatar
Child of Bodom
angesehener Forianer
angesehener Forianer
Beiträge: 708
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 20:53

Re: [Serie & Film] Star Trek (ENT, TOS, TAS, TNG, DS9, VOY)

Beitrag von Child of Bodom » Do 19. Mai 2016, 09:00

hmmm. Diese animierten Szenen sehen zwar echt gut aus, so wie die in den Filmen auch, aber was mir irgendwie überhaupt nicht gefallen will ist die Ankündigung selbst. Ich meine "New Heroes, new Villains", ist das Star Trek oder Marvels Avengers? oO
Meister der Action-Szenen
Bild

Benutzeravatar
Tom
Gründer
Gründer
Beiträge: 2052
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:39
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Re: [Serie & Film] Star Trek (ENT, TOS, TAS, TNG, DS9, VOY)

Beitrag von Tom » Do 19. Mai 2016, 10:15

Soweit ich das mitbekommen habe, soll die Handlung ein neues Schiff und eine neue Crew bekommen und keine Fortsetzung einer anderen Serie sein.
Also vlt so was wie Voyager (hat ja mit der Tradition gebrochen, dass die Schiffe Enterprise heißen).

Ich hasse Perfektion.
Sie bietet keinen Platz für Kreation.

Bild


Benutzeravatar
Child of Bodom
angesehener Forianer
angesehener Forianer
Beiträge: 708
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 20:53

Re: [Serie & Film] Star Trek (ENT, TOS, TAS, TNG, DS9, VOY)

Beitrag von Child of Bodom » Do 19. Mai 2016, 10:40

Tom hat geschrieben:Soweit ich das mitbekommen habe, soll die Handlung ein neues Schiff und eine neue Crew bekommen und keine Fortsetzung einer anderen Serie sein.
Also vlt so was wie Voyager (hat ja mit der Tradition gebrochen, dass die Schiffe Enterprise heißen).
Ich glaube du hast nicht ganz verstanden worauf ich hinaus wollte. Problem mit dieser Ankündigung ist das Szenario, dass sie impliziert. Für einen Star Trek-Film mag dies ein super Muster sein, aber in der Serie steckte doch eigendlich immer sehr viel mehr als nur ein dümmliches "Guter Held VS Bösewicht" - Szenario. Eine solche Ankündigung wäre also passend für Marvels Avengers oder Agents of Shield, aber nicht für eine neue Star Trek-Serie, in der es ja schließlich auch um Moral, Politik und eben eine korrekte Darstellung von Motivationen ging. Selbst in ENT war dieser Faktor ein sehr bedeutender Teil der Story und ich hab einfach die Befürchtung, dass Star Trek jetzt entgültig zu Schrott verarbeitet wird.
Meister der Action-Szenen
Bild

Benutzeravatar
Tom
Gründer
Gründer
Beiträge: 2052
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:39
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Re: [Serie & Film] Star Trek (ENT, TOS, TAS, TNG, DS9, VOY)

Beitrag von Tom » Do 19. Mai 2016, 10:50

Warten wir ab und sehen, was weitere Infos sagen.

Ich hasse Perfektion.
Sie bietet keinen Platz für Kreation.

Bild


Benutzeravatar
Glumski
Direktor
Direktor
Beiträge: 836
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 20:09
Wohnort: Irgendwo in NRW
Kontaktdaten:

Re: [Serie & Film] Star Trek (ENT, TOS, TAS, TNG, DS9, VOY)

Beitrag von Glumski » Sa 21. Mai 2016, 22:21

bzD8H6o1awQ

Ehh, anscheinend kommen doch Raumschiffe vor. :D
Wirklich gehaltvoll sieht es nicht gerade aus, aber immerhin gibt es viel Action.

Benutzeravatar
Tom
Gründer
Gründer
Beiträge: 2052
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:39
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Re: [Serie & Film] Star Trek (ENT, TOS, TAS, TNG, DS9, VOY)

Beitrag von Tom » So 22. Mai 2016, 14:51

Hier die deutsche Version:

bm983Hv54mU

Das zum Schluss sieht aus wie die NX Klasse ...

Ich hasse Perfektion.
Sie bietet keinen Platz für Kreation.

Bild


Chabero
Wächter
Wächter
Beiträge: 759
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 14:36

Re: [Serie & Film] Star Trek (ENT, TOS, TAS, TNG, DS9, VOY)

Beitrag von Chabero » Mo 23. Mai 2016, 10:36

Kirks 2. Mission?

Benutzeravatar
Child of Bodom
angesehener Forianer
angesehener Forianer
Beiträge: 708
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 20:53

Re: [Serie & Film] Star Trek (ENT, TOS, TAS, TNG, DS9, VOY)

Beitrag von Child of Bodom » Mo 23. Mai 2016, 16:54

Das zum Schluss sieht aus wie die NX Klasse ...
Könnte mir vorstellen, dass der gute JJ tatsächlich ne NX-Klasse verbaut und bewusst zum Spannungsaufbau verwendet hat. So nach dem Motto "Die Bösen haben ein technisch total überlegenes Super-Dupa-Schiff und die guten haben nur die 200 Jahre alte NX-Klasse! Wie sollen die damit eigendlich ne Chance haben?". Wäre ein ziemlich erbärmlicher Trick finde ich und so leicht zu durchschauen, aber gut, so lange der Film, noch nicht da ist, sind das alles ja nur Mutmaßungen. Ich habe allerdings jetzt schon die Befürchtung, dass der Trailer wieder (wie bei Into Darkness z.B. auch) die besten Szenen des Films vorweg spoilert.
Kirks 2. Mission?
Jop. Soweit ich das sehe wäre das Kirks 2te Mission als Käpten der Enterprise. In Star Trek 11 hat er die Enterprise übernommen, in Into Darkness seine erste Mission, also ja, das wäre der Reihe nach die 2te Mission. Und ja, ich finde es tatsächlich genauso lächerlich wie du einen frichgebackenen Raumschiffkäpten der noch grün hinter den Ohren ist als 2te Mission auf eine Erkundungsmission in den Unbekannten Raum zu schicken. Wären da die Grenze bewachen oder irgendwas im Föderationsraum nicht irgendwie sinnvoller? Naja, irgendwie mussten sie ja die Enterprise ins All schicken, sonst könnte man ja das mit den fremden Welten niemals bringen. XD
Meister der Action-Szenen
Bild

Benutzeravatar
Tom
Gründer
Gründer
Beiträge: 2052
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:39
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Re: [Serie & Film] Star Trek (ENT, TOS, TAS, TNG, DS9, VOY)

Beitrag von Tom » So 24. Jul 2016, 16:24

Ich hasse Perfektion.
Sie bietet keinen Platz für Kreation.

Bild


Benutzeravatar
Child of Bodom
angesehener Forianer
angesehener Forianer
Beiträge: 708
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 20:53

Re: [Serie & Film] Star Trek (ENT, TOS, TAS, TNG, DS9, VOY)

Beitrag von Child of Bodom » Mo 1. Aug 2016, 14:12

So, wie in "Ich sehe gerade" bereits angekündigt folgt ein Review vom Kino-Film "Star Trek - Beyond". Viele andere Reviewer haben den ziemlich in den Himmel gehoben und mit 8 Punkten bewertet. Ich persönlich muss aber leider sagen, dass er eine so hohe Wertung nicht verdient hat. Ich würde ihm mit sehr, sehr, sehr, sehr, sehr viel gutem Willen eine 6 von 10 geben und das eigendlich auch nur wegen dem Namen und weil ich Star Trek nicht entgültig sterben sehen möchte. Der Film selbst war leider allerhöchstens Mittelmaß und das nicht wegen schlechter Effekte oder schlechter Darstellerleistung. Die waren beide eigendlich recht solide. Nein, wen ich hierbei (und das noch schlimmer als damals bei Star Trek 11) am liebsten mit einem Tritt in das Hinterteil aus dem Fenster werfen würde sind die Authoren dieser unglaublich schlechten Geschichte. Motivationen werden ganz und gar nicht richtig klar, Charaktäre bleiben extrem unterentwickelt und flach und irgendwie habe ich massiv das Gefühl, dass einige der Charaktäre aus dem Star Trek-Universum jetzt erst einmal so richtig verhauen wurden, z.B. Spock, Pille, Kirk (wie immer eigendlich) und was mir dieses mal ganz besonders übel aufstößt: Scotty. Der Bösewicht legt anders als Nero dieses mal zwar eine brauchbare Darsteller-Leistung hin, ist aber trozdem unglaublich daneben. Die Motivation bleibt zu lange im Dunkeln und wenn sie dann aufgeklärt wird, ist sie weiterhin unverständlich insbesondere passen seine Dialoge am Anfang des Films und am Ende des Films überhaupt nicht zusammen. Hier ist einfach eine dermaßen heftige Charakter-Inkonsistenz entstanden, dass es negativ auffallen musste. Auch der andere neue Charakter "Jaylah" oder so ähnlich, wäre ursprünglich interessant gewesen. Aber es wird nicht im geringsten klar, weshalb sie der Enterprise-Crew so sehr hilft wie sie es tut und auch sonst ist mir dieser Charakter viel zu flach geraten. Und dann wäre da mein größter Kritikpunkt, den ich gerne in einem Spoilertag noch etwas weiter ausführen würde. Und der ist wie in beiden Vorgängern auch: Dieses Finale war so unglaublich Kacke und daneben, dass ich es beinahe schon als Schande für das Star Trek-Universe empfinde. Da können die ganzen Homagen an die Ur-Darsteller und Charakter den Film auch nicht mehr retten. Was ist das ohnehin für ein Trend, der sich langsam in ALLEN Filmen und Serien zeigt, das Finale zu verkacken? Das nimmt ja langsam echt üble Ausmaße an. Und anstatt diese Filme zu ächten und als den Mist zu kennzeichnen der sie eigendlich sind, kriegen sie trozdem 8 Punkte-Wertungen und teilweiße noch höher. Ich verstehe das einfach nicht, auch wenn ich es massiv versuche.
SpoilerAnzeigen
Zunächst mal ja: Es ist genau das passiert was ich weiter oben schon befürchtet hatte. Die NX-Klasse taucht auf und die NX-Klasse wird als "Oh mein Gott, sie haben nur ein uraltes Schiff gegen eine Super-Armee"-Faktor missbraucht. Das hätte ich dem Film sogar vergeben können, wenn dieser Swarm auch mal etwas mehr getan hätte als die Enterprise am Anfang zu zerlegen. Zugegeben, dieser Teil war spektakulär, aber für mich noch nicht ausreichend um den hier gewünschten "Au Scheiße"-Effekt zu produzieren. Eine größer angelegte Material-Schlacht in der es noch weitere Föderations-Schiffe gekostet hätte, wäre da sicherlich hilfreich gewesen. Ferner fand ich die Aktion mit der Musik irgendwie zu billig als Lösung. Das kann man ja einbringen, aber es war einfach zu leicht den Schwarm zu besiegen. Da hätte man um längen mehr Taktik und Strategie einfließen lassen können, auch wenn ich hier wieder zugeben muss, dass das "Schwarm-Explosionen-Surfen" schon ziemlich gut ausgesehen hat. Die Verfolgungsjagt durch die Raumstation hatte Potential, hätte aber auch um Längen besser umgesetzt werden können. Und dann kam der ultimativste Mist überhaupt und das war der Schlusskampf Kirk VS diesen Schwachen Bösewicht. Anstatt eines spektakulär umgesetzen Schlusskampfes, so wie ihn Into Darkness noch hatte, besteht dieses Gefecht zu ca. 70% aus dummem unnötigem Geschwätz. Ganz zu schweigen vom übelsten Filmfehler der mir seit langem unterkommen musste. Wieso hat Kirk auf einmal überhaupt eine Chance gegen diesen Bösewicht? Bei seinem ersten erscheinen hat er Kirk noch ungespitzt in den Boden gerammt und dann auf einmal das? Gut ich gestehe, dass in der TOS-Folge in der damals Kahn eingeführt wurde exakt der selbe Fehler drinnen ist, aber das war zum einen in den 60ern und zum andern macht das die Sache nicht im geringsten besser. Vielleicht habe ich einige Dinge nicht mit bekommen, aber ich sehe es nun einmal so wie ich es jetzt aufgeschrieben habe. Weitere massive Film/Star Trek-Fehler die mir aufgefallen sind: 1. Spock lacht. Einfach so. Gut er hat eine ziemlich üble Verletzung abbekommen, aber ich nehme trozdem niemandem ab, dass Spock in so einer Situation lachen würde. Spock würde in dieser Situation einen Staubtrockenen Spruch los lassen, der die Zuschauer wahrscheinlich zum Lachen gebracht hätte, aber das: NIE NIE NIEMALS. 2. Auf die Tatsache, dass Spock Uhura einen Peilsender geschenkt hat, wird praktisch in keiner Weiße überhaupt mehr ernsthaft eingegangen. Die mögliche Szene wäre ziemlich sicher noch gut für den Schluss gewesen aber nein. Man hat sich ja entschieden bis auf ein paar sehr flache Witze nichts weiteres aus der Situation herraus zu holen. 3. Die Maschine von Kraal (endlich ist mir der Name wieder eingefallen) wird null in ihrer Funktion erklärt. 4. Es wird nur gesagt, dass Kraal sich bei der Benutzung der Maschine "irgendwie verändert". Erklärung für diese heftigen Methamorphosen von Kraal? Auch dieses mal, nix da, nö. Wie gesagt dieses Script war lächerlich und hätte eigendlich frühzeitig im Ofen verfeuert gehört und wenn ich noch ne Weile nachdenke fallen mir auch noch mehr Holzer im Film ein.
Insgesamt bleibt nun also ein sehr gemischter Gesamteindruck zurück. Nach dem doch recht brauchbaren "Into Darkness" war "Beyond" definitiv ein massiver Rückschritt, auch wenn er einige interessante Ideen eingebracht hatte, er versagt völlig an deren Umsetzung und die Authoren dieses Drehbuchs fand ich noch sehr viel mehr daneben als die von Star Trek 11 damals. Ehrlich gesagt bin ich mir nicht mal sicher ob Star Trek 11 oder Star Trek - Beyond jetzt der schlechtere von beiden ist. Mit sehr viel gutem Willen kann ich Star Trek - Beyond eine 6 von 10 geben, aber eigendlich ist es eher eine 4 von 10, denn sowohl als "Sci-Fi-Action-Film" als auch als "Star Trek - Film" hat dieser hier einfach nur bösartig versagt, finde ich zumindest und hoffe auf massiven Wiederspruch, fürchte aber ihn nicht zu bekommen.
Meister der Action-Szenen
Bild

Benutzeravatar
Tom
Gründer
Gründer
Beiträge: 2052
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:39
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Re: [Serie & Film] Star Trek (ENT, TOS, TAS, TNG, DS9, VOY)

Beitrag von Tom » Mo 14. Aug 2017, 13:55

Hab grad auf Netflix den Trailer zu Discovery gesehen. Sieht hammergeil aus. Die Klingonen sehen da auch recht cool aus.

Ich hasse Perfektion.
Sie bietet keinen Platz für Kreation.

Bild


Antworten