[PC] Stellaris

Alles über Spiele!
Chabero
Wächter
Wächter
Beiträge: 767
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 14:36

Re: [PC] Stellaris

Beitrag von Chabero » Fr 14. Dez 2018, 17:23


Benutzeravatar
Tom
Gründer
Gründer
Beiträge: 2112
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:39
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Re: [PC] Stellaris

Beitrag von Tom » Fr 14. Dez 2018, 18:03

Also ich bin mit allen Forschungen durch. Auch mit den lilanen (sehr selten), roten (gefährlich) und goldenen (einzigartig). Bin nur noch mehr am pushen von den Werten.

Die beiden L-Tore führen zum gleichen Naniten System, in der Satellitengalaxie. Hab ich gleich mal mit meinen 3 Flotten (je 1 Titan +20 Schlachter) erobert. War ein Klacks. Befestigt mit einer Zitadelle und 58 Plattformen (3*Ionenkanone = 24 Slots; Rest Plattformen = 34 Slots). Ich denk ich werd eine vierte Flotte (ohne Titan) bei der Zitadelle lassen und die 3 Titanenschlachterflotten die komplette Satellitengalaxie räumen lassen.

Mit den Ressourcen war ich bei 2K pro Ress aber bin wieder geschrumpft, weil ich jetzt durch die ganzen Flotten viel Unterhalt zahlen muss. Bin zwar schon am forschen, um die Limits zu erhöhen und dadurch weniger Strafen zu zahlen, aber das dauert halt.

Die von den Naniten entvölkerten Teile der Galaxie hab ich mir jetzt geschnappt bzw. bin gerade dabei und kolonisiere sie neu. Hab bereits 30+ Planeten. Die einzeln zu verwalten wird mit der Zeit wirklich mühseelig. Und das Menü ist auch nicht gerade ideal dafür ausgelegt. Meistens hab ich alles zugeklappt und warte auf die Systemnachricht, dass eine Produktionslinie fertig ist.

Bin gerade an meinem ersten Planetenkiller dran. :D

Zwei Megastrukturen hab ich auch schon durch.
Dateianhänge
Stellaris_Fuchsia_Galaxy-Map.png

Ich hasse Perfektion.
Sie bietet keinen Platz für Kreation.

Bild


Benutzeravatar
Tom
Gründer
Gründer
Beiträge: 2112
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:39
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Re: [PC] Stellaris

Beitrag von Tom » Sa 15. Dez 2018, 00:26

Satellitengalaxie erobert und die Naniten ausgelöscht.

4 Megastrukturen vollständig ausgebaut.

Habitate begonnen im Heimatsystem zu bauen.

Krieg gegen Zyklopen begonnen und in letzter Sekunde im Status Quo geendet. Mir hätten nur noch ein paar wenige Punkte gefehlt, dann hätte ich eine Vassalisierung durchsetzen können. Nunja ... Bin gerade am Ausheben von mehr Transportschiffen und Flotten bauen / upgraden. Wenn Krieg wieder möglich ist, werde ich gegen die Zyklopen und die Zwerge vorgehen.

Hab bei den Zyklopen den Planetenkiller eingesetzt. Spektakulär. Aber gegen einen unbewohnten Planeten. Veilleicht sollte ich den auch mal gegen einen bewohnten einsetzen. :sevil: :twisted:
Dateianhänge
Stellaris_Fuchsia_Galaxy-Map.png

Ich hasse Perfektion.
Sie bietet keinen Platz für Kreation.

Bild


Chabero
Wächter
Wächter
Beiträge: 767
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 14:36

Re: [PC] Stellaris

Beitrag von Chabero » Sa 15. Dez 2018, 00:37

der haut die locker weg ;) ich warte auf die kack Titanforschung dann hol ich das Kolossengram und spreng das Syndikat einfach weg ;)
Der Planetenkiller rockt ;)

Hab aktuell 3 Bunkerbasen mit "nur" 13k Defanlagen + 2 reien Werfen mit 6 Werftteilen und Flottendingens (ep) und bau gerade mittem im Syndikatgebiet ne Bunker/werftstation hoch, dazu hab ich noch ne flotte von 7,1 und 2k, alles im Universum ist "erbärmlich" gegenüber mir.. *Kopfkratz*

hab eben die Geburt eines Leviatans beobachten können..
Haben sich auch mittlerweile 4 neue Reiche gebildet, haben nur 1 Sektor aber schon fleißig am beleidigen..^^

Chabero
Wächter
Wächter
Beiträge: 767
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 14:36

Re: [PC] Stellaris

Beitrag von Chabero » So 16. Dez 2018, 09:56

irgendwas hab ich falsch gemacht...

Dem Gegner nen Plani weggenommen (sein startplanet^^, zuvor von 85 auf 11 Bewohner runtergebombt) und am vergraulen, dann meiner Rasse die Chemowannenlebensstandart gegeben (alles im guten "+ Bereich"und bäääm..
Konsumgüterverbrauch von +20 auf -740... Lager leer, meuterei.. keine energie, keine Nahrung, keine Mineralien.... keine Legierungen... mehr meuterei...
bis auf 2 Schlachtschiffe Flotte komplett eingestampft, Strategische res verkloppt, Bergbaudistrikte hochgezogen wo es noch ging, Einwohner hin und hergeschubst...

energie hab ich wieder im plus geradeso, Mineralien -120, Konsumgüter -74, chemowanne wieder deaktiviert (10 Hungerjahre.. bäääh) Nahrung immernoch bei - 170.... strateische Res natürlich auch bei 2 im minus... und Lager leer.. *grr*

Hab noch ne Forschung laufen die -10% Konsumgüterverbrauch bringt und hoffe das es ausreicht damit die leutchen wieder arbeiten.. und die Nahrung sich stabilisiert..

durch das Flottenvernichten bin ich jetzt wieder bei 2 gleichstark, der Rest steht immernoch bei unterlegen und erbärmlich... :D
Naja, wenn die angreifen holen die sich eh ne blaue Nase bei ner Sternenfestung von je 18,4k die meine inneren Sektoren strategisch abriegeln.

bin mal gespannt ob ich mich da noch rausretten kann..

EDITH:
kam zwar Nahrungstechnisch auch wieder in reine, aber rest blieb negativ inklusive energie.. grrr... und der kriminelle Drecksack sorgt noch für zusätzliche Kriminalität und verwüstungen wegen Bandenkriege ezt... maaaaaan....
*spielstand gelöscht..*

Hab mich mal im Modforum umgeschaut und nen Mod gefunden der Roboter 4* schneller bauen lässt, allerdings nicht Ironman und Achivemend-kompatibel und zerdeppert scheinbar auch die Spieldateien so das es selbst ohne Mod kein Ironman mehr gibt..
Lass gerade steam auf Fehler prüfen... um das hoffendlich zu beheben..

Chabero
Wächter
Wächter
Beiträge: 767
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 14:36

Re: [PC] Stellaris

Beitrag von Chabero » So 16. Dez 2018, 19:05

Gibs ne möglichkeit *am besten Planetenbezogen* das Wachstum der organischen spezies zu unterdrücken, Roboterproduktion aber weiterzuführen?
Mit Bevölkerungswachstums stopp (Planeterlass) gibs auch keine neuen Roboter... (die will ich aber haben..)

Unter "Spezies" kann ich nur anderen Spezies das vermehren verbieten, aber nicht meiner eigenen Startrasse..

Momentan sehe ich nur die möglichkeit wenn man den Planetenkiller hat die "zuviele" auf nen Plani rüberzuschieben und dort samt Planet zu pulverisieren..

Hintergrund: ich bin mit einer Rasse gestartet die roboter erst noch erforschen muss, möchte aber auf jedem Planet Roboter als Bergbauer und Farmer einsetzten und hab dann natürlich ettliche Organischen Arbeiter zuviel...

Benutzeravatar
Tom
Gründer
Gründer
Beiträge: 2112
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:39
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Re: [PC] Stellaris

Beitrag von Tom » So 16. Dez 2018, 19:44

Migration verbieten?
Dann können auf dem Planeten nur die Rassen wohnen, die dort kolonisiert haben.

Mein Stellaris ist abgestürzt.
Mit fortlaufenden Spiel wurde es auch immer langsamer. Also nicht das Spiel selbst, sondern die Tage im Spiel zählten immer langsamer.

Hatte heute noch mal Krieg gegen die Zwerge, Zyklopen und Orks geführt. Ich hätte sie locker unterwerfen können, wenn ich nicht so dumm gewesen wäre und Ansprüche gestellt hätte. Das hat die Punkte wieder enorm hoch getrieben. Konnte sie leider nicht erfüllen, obwohl ich alle 3 Reich komplett erobert habe. Ging dann wieder in einen Statu Quo über. Aus Wut hab ich angefangen die Planeten meiner Gegner zu sprengen.

Ich hasse Perfektion.
Sie bietet keinen Platz für Kreation.

Bild


Chabero
Wächter
Wächter
Beiträge: 767
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 14:36

Re: [PC] Stellaris

Beitrag von Chabero » So 16. Dez 2018, 21:25

ich will das wachstum meiner Startrasse (meine eigene) unterbinden OHNE die Roboterproduktion auf dem Planeten ebenfalls zu stoppen..
Inder Zeit wo ich zb 5 Roboter baue bekomm ich zeitgleich ca 8 Organische dazu.. diese möchte ich aber nicht...

Migration verhindert nur das die von selbst den Planeten wechseln, nicht das die sich vermehren..
was evt gehen könnte wäre so ein 20%-Planet zu kolonisieren und die überschüssigen da "abzuladen", evt verschwinden die dann?

Krieg führen ist.. naja.. teils echt unlogisch...
Der Gegner hat 0 Schiffe, 0 Sektoren im eigenem Besitz, kann absolut nichts machen und gibt nur unentschieden?

Benutzeravatar
Tom
Gründer
Gründer
Beiträge: 2112
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:39
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Re: [PC] Stellaris

Beitrag von Tom » So 16. Dez 2018, 22:24

Das Fuchsia Savegame will nicht mehr. Kann zwar laden, aber nach ein paar Tagen hängt sich das Game auf.

Ich hasse Perfektion.
Sie bietet keinen Platz für Kreation.

Bild


Chabero
Wächter
Wächter
Beiträge: 767
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 14:36

Re: [PC] Stellaris

Beitrag von Chabero » So 16. Dez 2018, 22:45

schade das... mal probiert die anforderungen runterzuschrauben? (performence) evt hilfts? gibt ja einige Perfomencemods auf steam, oder kontakte mal Paradox und schick denen das save, evt können die dann Fehlersuche betreiben und es in einem der Patchs beheben

Chabero
Wächter
Wächter
Beiträge: 767
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 14:36

Re: [PC] Stellaris

Beitrag von Chabero » Sa 22. Dez 2018, 22:54

Chabero hat geschrieben:
Mi 12. Dez 2018, 22:51
bei der außerirdischen box mit den 3 flaschen gibs ne änderung, früher gab die blaue Flasche +80 Jahre... jetzt "nur 10% Armeeschaden und 10 Jahre"..
hab jetzt mal die rote genommen -> bringt 5% Wohnungsersparnis

aktuell läufts noch 1a
enerie + 287 / Mineralien +222 / Nahrung +112 / Legierungen + 144 und kaufe noch 2k pakete zwischendurch automatisch sobald ich 38k Energie angesammelt hab
die Reichszugangspunkte sind auch jetz komplett ausgebaut (Zitadelle +23 Plattformen a 64,8 Schildignorierende Kampfkraft = 32k Deff), in einem System wegen antischildanomalie sogar 84 Deff (gesammt 33k+)

Strategische Res produziere ich minnimum +4/Monat was ic hauch selber produzieren kann, Dunkle Materie +8, Lebendiges Metall +3
Flotte 1 fehlt nur noch der Titan, dürfte dann rund 45k Kampfkraft haben, Flotte 2 hat 3,9k, befindet sich aber im aufbau, flotte 3 (60 Korvetten mit 22k) beschützt meinen Planetenkiller der auf seinen ersten Einsatz wartet :skull:

Wenn Flotte 3 komplett ist fang ich die elimination des Universums an^^ *prust*

Benutzeravatar
Tom
Gründer
Gründer
Beiträge: 2112
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:39
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Re: [PC] Stellaris

Beitrag von Tom » Sa 22. Dez 2018, 23:21

Also meine schwächste Flotte hatte bei den Fuchsia 65K.

Ich fang jetzt ein neues Spiel mit den Marsianern an. Details im Anhang.
An der Rassenliste links könnt ihr sehen, dass ich jetzt einen auf SciFi Spezies mache. Vor allem Star Trek. ^^
Dateianhänge
Stellaris_Mars-001.png

Ich hasse Perfektion.
Sie bietet keinen Platz für Kreation.

Bild


Benutzeravatar
Tom
Gründer
Gründer
Beiträge: 2112
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:39
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Re: [PC] Stellaris

Beitrag von Tom » So 23. Dez 2018, 00:26

Stellaris_Mars-002.png
Nach einer Stunde Spielzeit siehts so aus.

Hab bereits in den ersten Minuten eine Zivilisation entdeckt, die ich auch recht flott in das Raumzeitalter katapultieren konnte.
Danach noch drei weitere entdeckt. Leider wurde eine durch einen Asteroiden ausgelöscht und eine andere hat sich selbst vernichtet. Die dritte hab ich auch ins Raumzeitalter befördert. Danach hab ich nochmals eine gefunden, der ich gerade "behilflich" bin.

Ansonsten hatte ich beim Ausbreiten relativ lange meine Ruhe, aber auch Pech.
Die Xenomorphe und die Borg sind natürlich gleich die ersten, auf die ich treffe. :argh2: Glücklicherweise habe ich mich gleich im Grenzsektor verschanzt. Da die beiden Reiche aneinander grenzen, hoffe ich, die machen sich gegenseitig platt. :zwinkerzwinker:
Im Norden bin ich auf eine Enigmatic Fortress gestoßen, die meine kleine Flotte von 20 Korvetten und einem unbekannten Schiff zerstört hat.

Ich hasse Perfektion.
Sie bietet keinen Platz für Kreation.

Bild


Chabero
Wächter
Wächter
Beiträge: 767
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 14:36

Re: [PC] Stellaris

Beitrag von Chabero » So 23. Dez 2018, 00:55

hab jetzt mal alle 3 (oder gibs mehr?? hab jedenfalls nur 3) ausgetestet

die 1. -> der Killer -> lässt Planeten platzen (Planet glüht und platzt)
die 2. -> Neutronenwerfer -> löscht alles Leben aus nebst gebäuden, verstrahlt ( -30% solange) den Planeten für lange Zeit, aber er ist besiedelbar (blaue welle die vom Nord zum südpol wandert)
die 3. -> Abschirmung -> umhüllt den Planeten mit einem Energieschild, er bleibt intakt (möglicherweise auch bewohnt?) aber außer Oberfläche sehen ist er unnütz da vollständig abgeschottet. (6-eckige Wabenmuster rund um den Planeten)

Die Neutronenwaffe finde ich am besten, säubert den Planeten und ermöglicht (später) trotzdem die kolonisierung

1 Rasse hat ebenfalls den Planetenkiller erforscht, Organisches Schwarmbewustsein mit ausrottungsdrang^^ (kommt bei mir aber niemals durch)
Zur Zeit zerstör ich meien eigenkreation "Terminatoren" (Maschinenschwarmbewustsein) *der Film lässt grüßen^^*

Benutzeravatar
Tom
Gründer
Gründer
Beiträge: 2112
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:39
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Re: [PC] Stellaris

Beitrag von Tom » So 23. Dez 2018, 18:54

Stellaris_Mars-3.png
So sieht meine Galaxie momentan aus.
Eigentlich hätte ich mich mehr ausbreiten können, aber diesmal habe ich mich taktisch dagegen entschieden. Habe an jedem einzelnen Hyperraumpunkt eine Zitadelle gebaut und befestigt. Ebenso bei dem L-Tor, Sprungtor und den Wurmlöchern.

Wie erhofft haben sich die Borg und die Xenomorphe den Kopf eingeschlagen. Die Borg haben an Territortium verloren.
Die Xenomorphe sind mit den Romulanern ein Bündnis eingegangen. Typisch Romulaner ... Sind sich für nichts zu schade und sehen die Bedrohung vor ihrer eigene n Haustüre nicht.
Ich muss schauen, dass ich die Xenosmorphe und die Borg so hinbekomme, dass sie keine Bündnisse eingehen können.

Ich hasse Perfektion.
Sie bietet keinen Platz für Kreation.

Bild


Antworten