[PC,XBox360] The Elder Scrolls V: Skyrim

Alles über Spiele!
Antworten
Benutzeravatar
Chaosimperator
Forenfreund
Forenfreund
Beiträge: 450
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 14:51
Wohnort: Baden-Württemberg

[PC,XBox360] The Elder Scrolls V: Skyrim

Beitrag von Chaosimperator » Mi 22. Jan 2014, 14:05

Die Handlung des Spiels setzt ca. 200 Jahre nach den Ereignissen in The Elder Scrolls IV: Oblivion an. So finden sich auch einige Bezüge zum Vorgängerteil wieder. Den Ort der Geschehnisse bildet die nördlich von Cyrodiil gelegene Provinz Himmelsrand. Der Hintergrund ist eine Weissagung der für die Serie namensgebenden „Elder Scrolls“ über die Rückkehr der Drachen. Da niemand dieser Prophezeiung Glauben schenken wollte, werden die Bewohner von Himmelsrand von der Ankunft vollkommen unvorbereitet überrascht. Gemäß der Vorhersehung gebe es jedoch eine Person, den „Dovahkiin“, umgangssprachlich auch „Drachenblut“ genannt, der selbst den Drachen gefährlich werden könne. Der Spieler übernimmt die Rolle dieses Helden und muss im Laufe des Spiels Himmelsrand von den Drachen befreien.

Zusätzlich ist die politische und gesellschaftliche Lage in Himmelsrand sehr angespannt. Das Kaiserreich von Tamriel geriet durch einen verlorenen Krieg gegen den Aldmeri-Bund in die Abhängigkeit der Thalmor. Himmelsrand, eine Provinz Tamriels, bekommt harte Veränderungen und Reformen auferlegt, auch bekannt als Weißgoldkonkordat. Diese beinhalten Veränderungen an geltenden Herrschaftsbedingungen, sowie ein Verbot des Glaubens an Talos, einen der Neun Göttlichen, der laut den Legenden ebenfalls ein „Dovahkiin“ war und durch seine Taten zum Gott aufstieg. Die Situation verschärft sich, als Ulfric Sturmmantel, der Jarl von Windhelm, den Großkönig von Himmelsrand tötet und dessen Platz einfordert. Als Folge dieses Anspruchs resultiert ein Bürgerkrieg zwischen den kaiserlichen Truppen, die zusammen mit den verbliebenen und loyalen Jarlen gegen Ulfric und seine Anhänger, den sogenannten Sturmmänteln, kämpfen.

Die Spielfigur gerät unschuldig genau zwischen die Fronten und erwacht in Gefangenschaft der Kaiserlichen. Gefesselt auf einem Wagen voller gefangener Rebellen ist man auf dem Weg zu seiner Hinrichtung. Während der Fahrt erfährt man den Hintergrund des Transports. Ein Trupp Sturmmäntel unter der Führung von Ulfric höchst persönlich wurde in einen Hinterhalt gelockt und geriet in Gefangenschaft. In der Festung Helgen angekommen entkommt man dem Tode durch den überraschenden Angriff des Drachen Alduin. Die Feste wird vollkommen zerstört, Ulfric Sturmmantel und seine Schergen – bis auf einen, der noch vor Ankunft des Drachen hingerichtet werden konnte – überleben und es gelingt dem Spieler zum Dorf Flusswald zu fliehen. Der Spieler wird daraufhin gebeten, sich nach Weißlauf zum dortigen Herrscher, dem Jarl, zu begeben und ihn um Schutz für Flusswald zu bitten. Aufgrund seiner Erfahrung mit Drachen wird der Spieler von diesem jedoch erst einmal zum westlichen Wachturm Weißlaufs geschickt, da dort ein weiterer Drache gesichtet wurde, an dessen Überwältigung er sich beteiligen solle. Nachdem es dem Spieler gelingt, den Drachen zusammen mit einer Truppe Soldaten zu töten, absorbiert er die Seele des Drachen und erfährt daraufhin, dass er aufgrund dieser Fähigkeit ein „Drachenblut“ sein muss und dass er der Schlüssel gegen die Bedrohung der jahrhundertelang nicht gesichteten Drachen darstellt. Diese Tatsache schließlich macht ihn zur einzigen Hoffnung der Provinz Himmelsrand, die Drachen zu besiegen. So schließt sich der Held im Laufe der Zeit den „Graubärten“ an, welche eine kleine Gruppe von Mönchen auf dem Halse der Welt, dem höchsten Berg Himmelsrands und Tamriels, darstellen. Diese haben sich seit Jahrhunderten darauf spezialisiert, Dovahkiins auszubilden und sie zum Sieg über die Drachen zu führen. Im weiteren Verlauf der Geschichte steht der Spieler vor mehreren Entscheidungen; so wird er mit der Frage konfrontiert, ob er sich den Graubärten treu ergibt oder für sich selbst kämpft. Ebenso besteht die Möglichkeit den Ausgang des Bürgerkriegs zu beeinflussen. Je nach Antworten des Spielers verändert sich die Gesinnung, aber auch die Einstellung der einzelnen Personen gegenüber dem Spieler. Ebenso kann man sich entscheiden, ob man sich den Sturmmänteln oder der kaiserlichen Armee anschließt.

Meiner persönlichen Meinung nach eines der besten Spiele der letzten Jahre :D

Benutzeravatar
Flippi
angesehener Forianer
angesehener Forianer
Beiträge: 665
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 10:58
Wohnort: Saarland

Re: [PC,XBox360] The Elder Scrolls V: Skyrim

Beitrag von Flippi » Fr 4. Jul 2014, 17:35

Ich hab mir jetzt auch Skyrim geholt. Es gab die Legendary Edition, mit allen Addons usw., da hab ich zugeschlagen :D . Bisher ein sehr gutes Spiel, mir gefällt vor allem, das benutzen von zwei Waffen gleichzeitig, sowie die Art des Zauberns.
Da muss ich glatt aufpassen, das Fußballspiel nicht zu verpassen :lol: .

Hab auf dem leichtesten Schwierigkeitsgrad angefangen (wie damals bei Oblivion) und muss sagen, dass es immernoch herausfordernd ist :1tu: . Wurde schon von nem Mammut, Riesen und anderen Biestern zerlegt, weil ich zu sehr im Oblivion Style reingehen wollte :shock: . Oblivion ist mit schwerer Rüstung eigentlich kaum zu verlieren (auf leicht ;) ), während Skyrim einem etwas taktische Überlegung abverlangt. Auf den höheren Schwierigkeitsstufen dürfte das ganze insgesamt noch ne Nummer schlimmer sein :twisted: .


Gruß Flippi
Bild

Benutzeravatar
Chaosimperator
Forenfreund
Forenfreund
Beiträge: 450
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 14:51
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: [PC,XBox360] The Elder Scrolls V: Skyrim

Beitrag von Chaosimperator » Fr 4. Jul 2014, 21:32

Wurde schon von nem Mammut, Riesen und anderen Biestern zerlegt
Riesen und Mammuts sollte man am Anfang nach Möglichkeit meiden, die können nämlich wirklich übel sein. Die Riesen haben mit ihren Keulen nämlich ein wirklich "durchschlagendes" Argument zur Hand :lol: (Vor allem wenn man sich an deren Mammut-Herden vergreift)
Bisher ein sehr gutes Spiel, mir gefällt vor allem, das benutzen von zwei Waffen gleichzeitig, sowie die Art des Zauberns.
Was für einen Spielstil verfolgst du denn ? Bist du eher der Nahmkämpfer der sich in schwerer Rüstung prügelt, oder bist eher jemand der gerne einen auf Magier macht ?
Im Nahkampf würde ich dir empfehlen die zweite Waffe stecken zu lassen und lieber einen Schild auszurüsten, im späteren Verlauf des Spiels ist es nämlich ziemlich praktisch wenn man gegnerische Angriffe abblocken kann.
Oblivion ist mit schwerer Rüstung eigentlich kaum zu verlieren (auf leicht ;) ), während Skyrim einem etwas taktische Überlegung abverlangt. Auf den höheren Schwierigkeitsstufen dürfte das ganze insgesamt noch ne Nummer schlimmer sein :twisted: .
Ich persönlich habe Oblivion nicht gespielt, aber in Skyrim ist es so das man sich seine Waffen selber schmieden kann, und wenn man das richtig anstellt (entsprechende Skills in Schmiedekunst,Alchemie und Verzauberung vorrausgesetzt) kann man sich wirklich extrem mächtige Waffen zusammenbasteln. :twisted:

Chabero
angesehener Forianer
angesehener Forianer
Beiträge: 682
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 14:36

Re: [PC,XBox360] The Elder Scrolls V: Skyrim

Beitrag von Chabero » Sa 5. Jul 2014, 00:21

Mit fetter rüssi ist auch skyrim später "einfach", du kannst da so stark werden das du selbst Mammuts problemlos wegklatschst, speziel auf "leicht"

Benutzeravatar
Flippi
angesehener Forianer
angesehener Forianer
Beiträge: 665
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 10:58
Wohnort: Saarland

Re: [PC,XBox360] The Elder Scrolls V: Skyrim

Beitrag von Flippi » Mi 16. Jul 2014, 00:02

Was für einen Spielstil verfolgst du denn ? Bist du eher der Nahmkämpfer der sich in schwerer Rüstung prügelt, oder bist eher jemand der gerne einen auf Magier macht ?
Da es keine Charakterklasse mehr gibt, die man wählen muss (sowie kein Sternzeichen), spiele ich alles. Zur Zeit mit Nord Axt und Feuerball Zauber, dann ab und zu mit nem Nord Bogen, und in dicker Ork Rüstung (selbst gebaut).

Bisher hab ich nahezu jedes Magische Item, dass ich gefunden hab, auch behalten (liegt bei mir in ner Mega Kiste im eigenen Haus). Ich könnte also schon durchgehend mit magischen Sachen rumrennen, benutze aber "nur" unmagische, selbstgebaute Sachen. Grund ist der angeeignete Spielstil aus Oblivion. Damals gingen Waffen und Rüstungen kaputt, und man konnte seinen Schmiedeskill nur durch Reparatur und Training steigern. Blöd war es dann, dass magische Sachen erst ab Geselle repariert werden konnten, was ohne Training ewig dauerte, bis man es erreicht hatte.

Später werd ich auf Vulkanglas Rüstung und Zweihänder wechseln, um diese Skills zu steigern. Die meistbenutzten Fähigkeiten sind schon recht hoch und leveln sich zäh.

Beste Möglichkeit für mich, Schmiedekunst zu steigern ist das herstellen von Schmuck. Vor allem mit Edelsteinen drin. Nur geht mir immer die Edelsteine für die Goldsachen aus, und bei dem Silberschmuck fehlt mir das Silber. Dabei warten rund 100 Edelsteine darauf, verbaut zu werden :roll: . Ich finde zwar Bruchsteine, oder Lehm, aber fast gar kein Silber. Gold hab ich genug, Ebenerz (war in Oblivion Ebenholz genannt worden :D ), finde ich auch schon genug, bzw. kann ich kaufen. Die ganzen anderen Materialien kaufe oder finde ich, auch wenn ich nicht weiß, wozu manche Dinge verwendet werden (bis auf die verschiedenen Erze natürlich, hab da schon fast alles gebaut :) ).
Mit fetter rüssi ist auch skyrim später "einfach", du kannst da so stark werden das du selbst Mammuts problemlos wegklatschst, speziel auf "leicht"
Ja, das hab ich jetzt auch gemerkt. Musste man zu anfang wirklich überlegen was man tat, rennt man jetzt einfach gelangweilt durch die Gegend. Nervig und gefährlich werden meist nur die Vampire mit ihren Eiszaubern, sowie manche Hexen und Beschwörer.

Einige Draugr Fürsten können ja einen zu Boden schreien, was die auch sehr nervig werden lässt. Drachen hingegen fand ich bisher nie wirklich schwierig. Hab sogar mal zwei auf einmal erlegt. Nur das rumschleppen von Drachenknochen und Drachenschuppen nervt. Da geht immer mein Platz weg.

Wenn mein Charachter nicht2 "trägt" sind rund 280 Punkte belegt, von 360 momentan (frag mich nicht wo die überall hin sind, diese Punkte :shock: ). Hab zwei Schwarze Bücher von Solstheim aus der einen Quest noch dabei, sowie einige andere Dinge die ich nicht los werde (da Questitem). Ich bin schon froh, die drei Schriftrollen der Alten losgeworden zu sein, da hat jede einzelne 20 Punkte gekostet, die rumzuschleppen.


Gruß Flippi
Bild

Chabero
angesehener Forianer
angesehener Forianer
Beiträge: 682
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 14:36

Re: [PC,XBox360] The Elder Scrolls V: Skyrim

Beitrag von Chabero » Di 24. Nov 2015, 15:31

Hab Skyrim malwieder ausgepackt und ne Beschwörer-Assa gebastelt namens "Shadow"

*hab einige Mods laufen, alle DLC´s* nebenbei auch Quasimoke (da bekommt man alles 1* was im Spiel existiert, außer Modsachen sofern nicht dort intigriert)
Hab auch nen Mod drauf der schlechen ändert:
Tagsüber zählt nur "gesehen werden", dh lärment jemanden hinterschleichen np, aber selbst das Karnikel in 100 meter Distanz sieht einen..
Nachts: bist du im dunkeln sieht dich der Gegner nur fast bei Kontakt, je helleres ist umso früher, hast du Fakel in der Hand ist nix mit schleichen.. dafür hört der Gegner seeeeeeeeeehhhhhhhhhr guuuuuuuuuut. *lautlos regelt, ansonnsten ist in voller Rüstung nix mit anschleichen... außer ohne Schuhwerk :D
Der Mod ist cool, ändert zwangsläufig das Verhalten :D



Skills:
Beschworener Dolch (Beschwörung)
Beschworener Bogen (Beschwörung)
Unsichtbarkeit (Illussion)
Lautlosigkeit (Illusion) abgelöst durch Lautlose Schuhe
Summon Skelett (Beschwörung- Mod) für Notfälle
2 Kampfstäbe für Magikamangel

aktuell Level 61 - 310 Magika und 320 LP? 100 Stanima (unbufft, hab nix steigerndes dafür an)
Schmieden schwere Rüssiseite max (100) - zum Drachenrüstung bauen
Illussion auf 100, aber nur bis Experte geperkt wegen Unsichtbarkeit
Verzaubern komplett ausgebaut
Orkrüssi auf Magikareg und Bogen getrimmt + Modkleidungsstücke
keine Resistenzen... *pöse Magiergegner... noch Drachenonehitbrüllfutter...*
Bogenskill ca 72


überlegter Plan 2. höchter Schwierigkeitsgrad:
Dolch beschwören, getarnt anschleichen *kill*
Bogen beschwören - Distanzangriff, wirds "eng", tarnen und weg^^

muss sagen.. hat was.. irgendwie cool aber auch knifflig wegen ablaufender Zeit, unsichtbar am helligten Tage durch Weißlauf schleichen, vor der Wache die da rumrennt, solang man nicht kollidiert... unbemerkt :D, den schleichskill freuts :D

Lieblingskill:
mit Schußbereitem Bogen anschleichen, Diebstahl begehen, beim beenden oder erwischt werden geht der Pfeil los :D funktioniert mittlerweile recht gut, legendlich bei den schwer gepanzerten Gegner klappts nicht...
dann wirds eng...

Bei Vilkas (Gefährtenprüfung) musste ich runterstellen... der hat mich onehittet... *aua* hat direkt mit Finischermove angefangen.... *waaaah*

ich bau mir jetzt mehrere aufeinander folgende Sätze Verzauberungsteigende Items (Skill von nem Mod, steigert Fähigkeit verzaubern), dann "Schmiederüstungssatz" und fang an meine Klamotten auszutauschen :D
Dann damit weiterquesten, sollte dann leichter sein zu überleben wobei für den schwierigkeitsgrad bin ich eigendlich selten vereckt.

noch zu lernen:
vergiften (Taschendiebstahl)
einhändig und Bogen noch weiterskillen

Dolchfinischermove im Tarnmodus schaut genial aus :D
bläulicher Dolch kommt von hinten udn schlitzt die Kehle auf, Opfer fällt zu boden und ich werd dann erst sichtbar :D

Hab sogar bei den Gefährten vor den Augen von Skior und Farkas? *dem Anführer* das Daedraherz vor seiner Nase weggeklaut
Tarnung an, hinschleichen, klauen, nach dem einstecken wird man erst enttarnt.. Item ist zwar weg aber der Klauvorgang wurde nicht gesehen, obwohl der NPC direkt draufgugt^^


EDIIITH:
omg...
hab mal verzauberitems auf Stufe 4 gebaut.. 8* v1, damit 8* v2 damit 8* v3 und 8* v4.. (8 items wo die verzauberung drauf passt..)

nackter char (310 basisleben) hat nur mit 1 Kette begleidet.. mal eben knapp unter 38000 LP... oO :pfeif:
nenn mich Gott....
15k% verzauberungsbonus gäb das.. :eeklol:

das ist dann doch "to much" :pfeif:
glaub da könnte auf Legendär ganz Himmelsrand auf mich einprügeln... *bin mal ne stunde afk^^* :sleep2:

Chabero
angesehener Forianer
angesehener Forianer
Beiträge: 682
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 14:36

Re: [PC,XBox360] The Elder Scrolls V: Skyrim

Beitrag von Chabero » Mi 2. Dez 2015, 01:54

hmm..

hab bei Ivarstat da wo Narfis Bruchbüdchen ist nen Wagen an der Wand gefunden, Seelenschwert (Seelen fangen) nebst Seelenkern *sieht aus wie Dremerkreisel* und ne flasche Seelenmet gefunden..

Der Seelenkern scheint evt wie ein schwarzer zu funzen, ist jedenfalls nachm Menschenkill voll, nebst einem einzigen schwarzen den ich habe, hab aber 2 Vampirseelen aufgesammelt...
Weiß wer was über den Seelenkern und Seelenmet was?

Bin jetzt auch Vampir stufe 3... level 36 *hatte nochmal neu angefangen^^* nachdem ich ein invisible-sneak (cheat)-Spellbuch instaliert hab
schleichen *halbe sec später unsichtbar*
hab dank Drachenknochenrüssi 1100 def 680 lp, 86% resis, außer Feuer wegen Vampi... :pfeif:

Chabero
angesehener Forianer
angesehener Forianer
Beiträge: 682
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 14:36

Re: [PC,XBox360] The Elder Scrolls V: Skyrim

Beitrag von Chabero » Mi 2. Dez 2015, 13:06

Seelenkern und Seelenmet sind definitiv 2 schwarze "Dauerseelensteine", ähnlich denk ich mal wie Azuras Stern *hatte den aber noch nie*
Hab grad die 2 Kultisten "eingesamelt" :D

Antworten