Tiere

Hier ein Bereich wo sich jeder mit jedem treffen und über alles geredet werden kann.
Benutzeravatar
Vivian
Missionar
Missionar
Beiträge: 165
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Sachsen

Tiere

Beitrag von Vivian » So 18. Okt 2015, 08:32

Da in meinem Vorstellungsthema ein kleines Gespräch über die Aquaristik entstanden ist, eröffne ich jetzt dieses Thema.
Hier kann alles rund um Tiere und deren Haltung rein.

Die Fragen, die mich am meisten interessieren, sind erstmal:
1. Haltet ihr Tiere? Und wenn ja, welche?
2. Wenn nein, warum habt ihr euch gegen Tierhaltung entschieden?
3. Was haltet ihr von der Haltung von Tieren in Zoos, Tierparks, im Zirkus, etc.?
4. Was haltet ihr von Massentierhaltung?

Ich hoffe, ihr nutzt das Thema ausgiebig, um eure Meinung kund zu tun. ^^
"Musik ist die Sprache, die wir alle verstehen."

Benutzeravatar
Vivian
Missionar
Missionar
Beiträge: 165
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Sachsen

Re: Tiere

Beitrag von Vivian » So 18. Okt 2015, 08:58

Menschen fügen anderen Lebewesen aus Spaß oder aus anderen niederen Beweggründen körperlichen oder seelischen Schmerz zu. Tiere tun dies (im Normalfall) nicht.
Ich hab mich ganz bewusst für die Haltung von Tieren entschieden, weil sie das Leben eines jedem bereichern können. Die ganze Arbeit, die man in sie hineinsteckt, geben sie einem mit ihrer Liebe und ihrem Vertrauen wieder. Schon von klein auf bin ich mit den verschiedensten Tieren aufgewachsen. Zurzeit ,,besitze” ich einen Hund, fünf Vögel und ein Aquarium. Nebenbei kümmer ich mich noch um eine Straßenkatze.
Zoos haben sich in den letzten Jahren massiv zum positiven entwickelt. Es wird viel getan, damit die Tiere in möglichst artgerechter Haltung gehalten werden und die nötige Beschäftigung bekommen. Von Tieren im Zirkus halte ich persönlich überhaupt nichts. Man sieht in der Zirkusvorstellung nur die süßen Tierchen, die die unglaublichsten Tricks verführen, aber wie sie dazu gebracht werden, das sieht man nicht. Gewalt steht da (natürlich nicht bei allen, aber bei vielen) an der Tagesordnung. Und ich glaube auch nicht, dass das unter artgerechte Haltung fällt.
Massentierhaltung ist immer noch ein riesiges Problem in unserer heutigen Gesellschaft. In kleinsten Käfigen werden so viele Tiere gehalten, dass sich die einzelnen Individuen nicht einmal mehr bewegen können. Und das alles nur, damit wir im Supermarkt das billigste Fleisch kaufen können. Unsere Gesellschaft ist einfach immer noch viel zu sehr auf ihr Vermögen ausgerichtet. Und darunter leiden auch die Tiere.
Davon, dass die Menschen den Tieren ihren Lebensraum wegnehmen, um eigenen zu schaffen, davon will ich gar nicht erst anfangen.
Was mich auch sehr stört ist die ganze Diskussion um die ach so gefährlichen ,,Kampfhunde”. Kein Geschöpf kommt als ,,böse” oder ,,gefährlich” auf die Welt. Wenn sie natürlich von klein auf antrainiert (durch Gewalt) bekommen, aggressiv zu sein, dann braucht man sich später auch nicht zu wundern.
"Musik ist die Sprache, die wir alle verstehen."

Benutzeravatar
Glumski
Direktor
Direktor
Beiträge: 794
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 20:09
Wohnort: Irgendwo in NRW
Kontaktdaten:

Re: Tiere

Beitrag von Glumski » So 18. Okt 2015, 11:11

1. Haltet ihr Tiere? Und wenn ja, welche?
Nein, nicht mehr. Wir (= im Grunde nur mein Vater) hatten früher ein ziemlich großes Aquarium, aber das ist schon vor ein paar Jahren auf dem Schrott gelandet.
2. Wenn nein, warum habt ihr euch gegen Tierhaltung entschieden?
Ich habe (oder hatte zumindest in meiner Kindheit) eine Allergie gegen Tierhaare. Hunde und Katzen fallen also raus, Fische hatten wir damals bereits und etwas anderes stand irgendwie nie zur Debatte.
3. Was haltet ihr von der Haltung von Tieren in Zoos, Tierparks, im Zirkus, etc.?
Grundsätzlich finde ich Zoos/Tierparks eine schöne Sache, da man da Tiere sehen kann, die man sonst wohl nie zu Gesicht bekommen würde. Ich habe von Tierhaltung und Zoologie aber so gut wie keine Ahnung, also kann ich abgesehen von den offensichtlichen Fällen nicht entscheiden, ob das jetzt artgerechte Haltung ist oder eben nicht. Von Zirkustieren hört man ja praktisch permanent nur Negatives und entsprechend bin ich da auch eher skeptisch.
Eine wirklich eigene Meinung habe ich aber nicht und klammere mich an den naiven Irrglauben, dass andere Leute das schon irgendwie richten werden. :oops:
4. Was haltet ihr von Massentierhaltung?
Auf der einen Seite finde ich die Bilder, die man von eingepferchten Rindern oder Hühnern sieht, echt grauenvoll. Auf der anderen Seite bin ich definitiv kein Vegetarier. Bei Eiern kann man sich ja noch darauf verlassen, dass die Etikettierung entsprechend der Freiland- oder Käfighaltung stimmt und entsprechend kaufen wir auch ein, aber wenn ich mir Würstchen oder Salami oder auch rohes Fleisch kaufe, habe ich noch nicht darauf geachtet, ob da irgendwelche Hinweise zur Tierhaltung stehen. Ich muss aber auch zugeben, dass ich kein sonderlich guter Koch bin und meine warmen Mahlzeiten entweder von meinen Eltern oder der Mikrowelle zubereitet werden...

Grüße
Glumski

Benutzeravatar
Vivian
Missionar
Missionar
Beiträge: 165
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Sachsen

Re: Tiere

Beitrag von Vivian » So 18. Okt 2015, 11:21

Ich bin auch kein Vegetarier. Aber ich finde einfach, dass man nicht nur auf den bestmöglichen Profit achten, sondern auch die Tiere sehen sollte. Oder halt darauf, möglichst wenig für das Essen auszugeben. Ich achte auch bei Eiern darauf, dass es keine Käfighaltung ist. Und wenn alle einen kleinen Teil dazu beitragen, kann sich auch endlich was ändern.
Es gibt ja zum Beispiel auch die Massentierhaltung bei der Hundezucht. Da ist den ,,Züchtern” vollkommen egal, ob die Tiere überleben oder ob sie iwelche Krankheiten haben. Und sowas geht meiner Meinung nach überhaupt nicht.
"Musik ist die Sprache, die wir alle verstehen."

Benutzeravatar
Staubschmied
Forenfreund
Forenfreund
Beiträge: 435
Registriert: Sa 13. Dez 2014, 19:37

Re: Tiere

Beitrag von Staubschmied » So 18. Okt 2015, 11:21

Ich denke mal, meine Antwort gehört jetzt irgendwie hier rein? Die Startfragen kommen später dran. 8-)
Chabero hat geschrieben:Wenn du echte Pflanzen hast.. wirst du müssen sonnst hast du bald keine Pflanzen mehr..
"Wenige" Schnecken sind machbar, aber auch die vermerhen sich mit der Zeit...
Kann man so auch nicht sagen. Ich habe nicht nur so Schnecken in meinem Becken, ich habe sogar diverse Arten noch absichtlich dazu gesetzt und alle vermehren sich gut. Kommt halt drauf an, welche Schnecken das sind und welche Pflanzen man hat. Da ich 'ne CO2-Flasche dran habe und entsprechende Beleuchtung drüber, entwickeln sich meine Pflanzen so gut, dass die Schnecken da gar nichts zerfleddern, sondern im Wesentlichen abfallenden Pflanzengammel und Algen wegfressen.

Kommt halt auf die Art der Pflanzen an, die Art der Schnecken, die Umgebungsbedingungen, wie die Planeten stehen, ...
:D

Benutzeravatar
Tom
Gründer
Gründer
Beiträge: 1827
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:39
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Tiere

Beitrag von Tom » So 18. Okt 2015, 12:32

Vivian hat geschrieben:1. Haltet ihr Tiere? Und wenn ja, welche?
Nicht mehr.
Früher Hunde und Katzen.
Vivian hat geschrieben:2. Wenn nein, warum habt ihr euch gegen Tierhaltung entschieden?
Keine Zeit mehr.
Der Schmerz beim Verlust.
Vivian hat geschrieben:3. Was haltet ihr von der Haltung von Tieren in Zoos, Tierparks, im Zirkus, etc.?
Sofern sie artgerecht gehalten werden, ist nichts dagegen einzuwenden. Teilweise hilft es sogar die Population zu stabilisieren oder gar zu steigern.
Vivian hat geschrieben:4. Was haltet ihr von Massentierhaltung?
Wie wäre es, wenn wir mal die ganze Verantwortlichen und Mitarbeiter mal so einsperren würden? :sevil:

Ich hasse Perfektion.
Sie bietet keinen Platz für Kreation.

Bild


Benutzeravatar
Vivian
Missionar
Missionar
Beiträge: 165
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Sachsen

Re: Tiere

Beitrag von Vivian » So 18. Okt 2015, 12:37

Der Verlustschmerz ist wirklich sehr hoch. Menschen, die noch nie Tiere hatten, können das auch nicht nachvollziehen. Für mich sind meine Tiere vollwertige Familienmitglieder.
Tiere sind halt für die Verantwortlichen nur Gebrauchsgegenstände. Sowie menschliche Sklaven. Nichts wert.
"Musik ist die Sprache, die wir alle verstehen."

Benutzeravatar
Staubschmied
Forenfreund
Forenfreund
Beiträge: 435
Registriert: Sa 13. Dez 2014, 19:37

Re: Tiere

Beitrag von Staubschmied » So 18. Okt 2015, 12:39

Bei mir hielt sich der Verlustschmerz bisher eher in Grenzen. Aber ich bin allgemein wenig emotional - manchmal wütend, ok. :D Tiere haben halt weniger Zeit vergönnt, das kann ich irgendwie rationalisieren.
Vivian hat geschrieben:1. Haltet ihr Tiere? Und wenn ja, welche?
Fische, Schildkröten, Ratten, Garnelen. Und allerlei Viehzeug in den Aquarien, was halt so fleucht. Oh, und Spinnen, aber das eher unfreiwillig.
Vivian hat geschrieben:3. Was haltet ihr von der Haltung von Tieren in Zoos, Tierparks, im Zirkus, etc.?
Was Tom sagt. :D
Vivian hat geschrieben:4. Was haltet ihr von Massentierhaltung?
Es ist das, was die meisten Leute wollen. Klar, jetzt gibt's überall Stempel für Bio drauf und so, aber am Ende kaufen viele halt das günstigste Produkt - und das kommt nun mal aus der Massentierhaltung. Sonst würd's die auch gar nicht mehr geben. Ich finde, wir können uns den Luxus leisten, Nutztiere ordentlich zu halten. Das Schwein muss nicht besser leben als ich, aber wenn es sich nicht mal umdrehen kann, ist das auch scheiße. Ich persönlich kauf dann halt auch die etwas teureren Eier und gehe fürs Fleisch zum Schlachter, weil ich eher die bessere Haltung unterstützen will.

Benutzeravatar
Vivian
Missionar
Missionar
Beiträge: 165
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Sachsen

Re: Tiere

Beitrag von Vivian » So 18. Okt 2015, 12:48

Am schlimmsten war der Verlustschmerz bei mir, als mein Hund eingeschläfert werden musste. Da war ich für Wochen zu nichts mehr zu gebrauchen. Aber ich wein eh immer schneller als andere vielleicht. ;)
Wir hatten auch Mal eine Landschildkröte. Lebt allerdings nicht mehr. Spinnen mag ich gar nicht. ^^ hab zwar keine Angst vor denen, aber haben brauch ich sie definitiv nicht. Genauso wie Fliegen oder Mücken oder sowas.
Es sind Nutztiere. Deshalb müssen sie nicht besser als wir leben, aber auch definitiv nicht in solchen Verhältnissen. Es sind auch Lebewesen. Das erste, wonach viele schauen, ist nun mal der Preis. Das kann ich auch total verstehen. Aber damit unterstützt man ja nur solche Zustände.
"Musik ist die Sprache, die wir alle verstehen."

Chabero
angesehener Forianer
angesehener Forianer
Beiträge: 679
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 14:36

Re: Tiere

Beitrag von Chabero » So 18. Okt 2015, 18:26

1. Haltet ihr Tiere? Und wenn ja, welche?
1 Saugwels... mehr ist nicht meh übrig.. hin und wieder wohnt nochn Marder aufm Dach, wobei der anscheined umgezogen ist *endlich... kravallt ganz schön das viech..*
Übliche Hausspinnen halt.. aber unfreiwillig... :roll:
2. Wenn nein, warum habt ihr euch gegen Tierhaltung entschieden?
Neues hol ich mirn icht, keine Zeit, vieleicht irgendwann mal neue Fische, ansonnsten kämen urn och ne Katze in Frage, die sind auch einzelgänger wie ich und können auch mal allein zu Haus bleiben
Mit Hunden kann ich nix anfangen, is nicht "mein Ding"
3. Was haltet ihr von der Haltung von Tieren in Zoos, Tierparks, im Zirkus, etc.?
Mein letzter Zoobesuch war glaub ich mit der Schulklasse.. solange die tiere artgerecht gehalten werden und man dort auch versucht die evt gefährdete Art zu erhalten find ich das eigendlich ne gute Sache
Zirkustiere... kommt drauf an wie man denen das beigebracht hat udn wie sie gehalten werden, grundsätzlich bei größeren Tieren kann ich mir nicht vorstellen das die Artgerecht gehalten werden können...
4. Was haltet ihr von Massentierhaltung?
Nix, als ehemaliges Kleinbauerndorfkind wo es 200* mehr Viecher gab als Einwohner wo meine Eltern selbst 150 Hühner (freilaufend) und ca 20 Schafe und paar Katzen nebst Hund, Aquarium ezt wurd ich eben inmitten der Hühner groß :D

Wenn mal wer Setzlinge setzten will und zu faul ist die Löcher zumachen..
Man nehme min 1 Huhn, 1 flasche Bier und dort wo man das Loch haben will 1 Tropfen Bier hin oder 2, dann warte man bis das Huhn fertig ist und makiert die nächste stelle... :rofl:

Benutzeravatar
Vivian
Missionar
Missionar
Beiträge: 165
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Sachsen

Re: Tiere

Beitrag von Vivian » So 18. Okt 2015, 18:40

*lach* und wenn man die Pflanzen nicht mehr haben will, nehme man einfach meinen Hund. Der buddelt sie dann umsonst aus und zerstört sie mit Vergnügen. :D
Bauernhöfe sind toll (solange die Tiere gut gehalten werden). Leider bin ich als Stadtkind aufgewachsen. Nix mit Bauernhof. Vielleicht sollte ich mich mal bei Bauer sucht Frau bewerben... *lach*
"Musik ist die Sprache, die wir alle verstehen."

Benutzeravatar
Tom
Gründer
Gründer
Beiträge: 1827
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:39
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Tiere

Beitrag von Tom » So 18. Okt 2015, 18:43

Ich bin zwar kein Bauer, aber ich leb auf dem Land. :P
Und kann mir auch nix schöneres vorstellen. :)

Ich hasse Perfektion.
Sie bietet keinen Platz für Kreation.

Bild


Benutzeravatar
Vivian
Missionar
Missionar
Beiträge: 165
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Sachsen

Re: Tiere

Beitrag von Vivian » So 18. Okt 2015, 18:47

Das war/ ist schon immer mein Traum. Ein kleines Landhaus mitten im Grünen. Umgeben von ganz vielen Tieren. ^^ Was kann es schöneres geben?
"Musik ist die Sprache, die wir alle verstehen."

Benutzeravatar
Tom
Gründer
Gründer
Beiträge: 1827
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:39
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Tiere

Beitrag von Tom » So 18. Okt 2015, 18:56

Eben. :)

Ich hasse Perfektion.
Sie bietet keinen Platz für Kreation.

Bild


Benutzeravatar
Vivian
Missionar
Missionar
Beiträge: 165
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Sachsen

Re: Tiere

Beitrag von Vivian » So 18. Okt 2015, 22:01

Dann musst du mich jetzt nur noch aufs Scheunenfest einladen. :P *lach* :pfeif:
"Musik ist die Sprache, die wir alle verstehen."

Antworten