Was haltet ihr von Real Life Superheroes?

Hier ein Bereich wo sich jeder mit jedem treffen und über alles geredet werden kann.
Antworten
Benutzeravatar
Tom
Gründer
Gründer
Beiträge: 1889
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:39
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Was haltet ihr von Real Life Superheroes?

Beitrag von Tom » So 22. Jun 2014, 14:31

Also Menschen, die sich als Superhelden verkleiden und versuchen etwas zu unternehmen?
http://de.wikipedia.org/wiki/Real_Life_Superhero

Meine Meinung? Ganz ehrlich?
Teilweise haben diese Leute echt einen an der Waffel. :argh2:
Wenn sich solche Leute in quietsche bunte Fetzen werden, dann betteln sie regelrecht darum erschossen, erstochen oder verprügelt zu werden.

Würdet ihr euch als Real Life Superhero beweisen wollen?
Ich persönlich würd mich zwar auch gern als RLSH betätigen wollen, aber dann würde ich das schon professioneller angehen.
Stimmverzerrer, schusssichere Kleidung, schwarze Farbe, nur Nachts unterwegs sein (deswegen ein schwarzes Kostüm / Rüstung), etc.

Ich hasse Perfektion.
Sie bietet keinen Platz für Kreation.

Bild


Chabero
angesehener Forianer
angesehener Forianer
Beiträge: 685
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 14:36

Re: Was haltet ihr von Real Life Superheroes?

Beitrag von Chabero » So 22. Jun 2014, 20:45

Die Waren Helden bleiben unerkannt :D

Benutzeravatar
Child of Bodom
angesehener Forianer
angesehener Forianer
Beiträge: 674
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 20:53

Re: Was haltet ihr von Real Life Superheroes?

Beitrag von Child of Bodom » So 22. Jun 2014, 22:03

Ich dachte eigendlich, dass Filme wie Defendor und Kickass genau das kritisieren, verarschen und ins lächerliche ziehen und nicht noch anheitzen und zur Nachahmung aufrufen sollten. XD XD XD Naja, Bescheuerte gibts eben immer. XD
Meister der Action-Szenen
Bild

Benutzeravatar
Glumski
Direktor
Direktor
Beiträge: 809
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 20:09
Wohnort: Irgendwo in NRW
Kontaktdaten:

Re: Was haltet ihr von Real Life Superheroes?

Beitrag von Glumski » Mo 23. Jun 2014, 21:33

Es ist natürlich toll, alten Leuten über die Straße zu helfen, Müll aufzusammeln und Obdachlose zu versorgen, aber wenn mir 'Superman' über die Straße helfen wollte, fände ich das ziemlich seltsam. Und wenn Batman meinen Fernseher für mich tragen will, dann wäre ich sehr skeptisch. Maskierte Leute und fremdes Eigentum sind selten eine gute Kombi.
Alles in Richtung Verbrechen bekämpfen... ehhh... nein? Es ist idiotisch, dass sich ein Ottonormalbürger Kriminelle verfolgen wird, weil der sehr wahrscheinlich schneller im Krankenhaus landet als er 'Im Namen der Liga der Geheimen Supermen!' rufen kann. Wenn es jetzt ein Martial-Arts-Trainer ist, okay, aber es gibt einen Grund, warum Jäger nur die Tiere in ihrem Wald und keine Bankräuber jagen.
Wenn die Gelegenheit kommt und man eine Prügelei verhindern oder einen Taschendieb aufhalten kann, dann ist das sicher eine feine Sache, aber alles andere ist Job der Polizei. Und so ineffizient die einem auch manchmal erscheinen mag, es gibt gute Gründe, warum wir sie nicht durch Selbstjustiz ersetzen. So von Gewaltmonopol und dem Hexagon zivilisierter Gesellschaften und so. (Und ich dachte, ich hätte alles aus dem SoWi-Unterricht längst verdrängt!)

Außerdem wäre ich an Wonderwomans Stelle ziemlich verstimmt, wenn hunderte crossdressender Kerle mich imitieren würden.

Benutzeravatar
Jerichoholic
Erleuchtung Suchender
Erleuchtung Suchender
Beiträge: 117
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 08:36

Re: Was haltet ihr von Real Life Superheroes?

Beitrag von Jerichoholic » Mi 25. Jun 2014, 10:56

Die Ineffizienz der Polizei hat andere Gründe, die liegen aber alle in diesem Umfeld.

Meine Meinung:

Manchmal würde ich mir tatsächlich nen Superhelden wünschen, keinen, der so tut als ob, sondern nen echten. Und wenns n verkleideter Martial-Arts-Trainer ist... XD

Aber das ist gar nicht zwingend nötig.
Ich finde, es bräuchte einfach mehr zivile Helden, Leute, die anderen einfach helfen, obwohl sie sie nicht kennen. Ohne gleich eine Belohnung zu erwarten. Leute, die sich für Gerechtigkeit interessieren. Und den Mut haben, dafür auch gemeinsam einzutreten. Dafür braucht man kein Kostüm, und muss auch kein Kampfsport-Tier sein. (auch wenn das gewisse Vorteile mit sich bringt...^^)

Das Problem ist (passt auf, ich hab auch noch die Sozialwissenschafts-Kanone im Keller stehen!) das Deutschland eine postheroische Gesellschaft ist (Boom!).

Heldentum ist altmodisch. Helden sind out.

Außerdem ein generell deutsches Problem:
Im Dritten Reich wurde Heldentum verstärkt propagiert, Helden waren unter Hitler besonders angesehen, die Folge für unsere Zeit ist automatisch:
Helden --> BÖÖÖÖÖÖSE!!!!

Im Zeitalter, wo Telefone smarter sind als die Leute, die sie bedienen, braucht man so was nich mehr.

Wenn also jemand in der Straßenbahn verdroschen wird, dreht man sich lieber weg, oder zückt das Handy und filmt, damit man dann bei Facebook und YT damit prahlen kann, was einem doch interessantes passiert im Leben. =/
Und da jeder so denkt, und keiner dem einen zu Hilfe kommt, der vielleicht tatsächlich noch n bisschen Mumm in den Knochen hat, kann dieser sich dann von >7 Jugendlichen totdreschen lassen.
Und fasst man doch mal einen von denen, werden sie wegen "einer schweren Kindheit" ja eh wieder auf freien Fuß gesetzt.

Kein Wunder, dass keiner mehr was unternehmen will.

Und die Polizei bekommt von Politik und Justiz bei jeder Gelegenheit ein Messer ins Kreuz gejagt. Kriminelle haben mittlerweile mehr Rechte als Polizisten oder Opfer.
Beim kleinsten Formfehler ist jede Maßnahme der Polizei sofort rechtswidrig, als Polizist muss man sich mittlerweile schon Sorgen machen verklagt zu werden, wenn man bloß einen anspricht.
Die Personal- und Finanzpolitik besorgt den Rest, überall wird eingespart wo es geht, selbst da wo es nicht geht.
Deswegen ist die Polizei vielerorts tatsächlich machtlos.

Selbst ein echter Superheld könnte hier nicht mehr viel ausrichten.

Unsere heutige Gesellschaft ist für sowas einfach zu dumm fürchte ich...
Bild

Chabero
angesehener Forianer
angesehener Forianer
Beiträge: 685
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 14:36

Re: Was haltet ihr von Real Life Superheroes?

Beitrag von Chabero » Mi 25. Jun 2014, 12:10

Und der "super"-Held wird dann noch eingelocht wegen Selbstjustiz... :lol:

Benutzeravatar
Jerichoholic
Erleuchtung Suchender
Erleuchtung Suchender
Beiträge: 117
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 08:36

Re: Was haltet ihr von Real Life Superheroes?

Beitrag von Jerichoholic » Mi 25. Jun 2014, 13:22

Richtig, und von der Gesellschaft braucht man sich keinen Dank erhoffen, wenn man selbstlos ist. XD

Das ist anderen egal, solange ihnen selber nix passiert...
Bild

Antworten