"Childs Play" Polizei betreit Kinderpornowebseite

Alles rund um unseren Planeten.
Antworten
Benutzeravatar
Tom
Gründer
Gründer
Beiträge: 1741
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:39
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

"Childs Play" Polizei betreit Kinderpornowebseite

Beitrag von Tom » Fr 13. Okt 2017, 21:42

http://www.stern.de/panorama/stern-crim ... 52922.html

Was haltet ihr von dieser Aktion?
Ist es gerechtfertigt oder sagt ihr, dass das ein absolutes NoGo ist?

Meine Meinung:
Ein sofortiges Abschalten der Webseite hätte sicherlich Kinder davor bewahrt vergewaltigt oder weiterhin missbraucht zu werden. Was aber nur ein kurzfristiger Effekt gewesen wäre, denn die Hintermänner hätten dann wo anders weiter machen können. So sind sie aber nun weg gesperrt und können keinem Kind mehr etwas antun. Das mag den Opfern allerdings nur ein schwacher Trost sein. Aber man muss auch bedenken, dass sich die Mitarbeiter der Polizei sicherlich jeden Tag gefragt haben (und wohl auch schlaflose Nächte hatten), ob das, was sie da tun, auch das Richtige ist. Schließlich geben sie den Tätern die Möglichkeit, während der Zeit ihrer Aktion, weiter Kinder zu missbrauchen.

Von daher:
Die Aktion ist streitbar, aber ich gebe ihr meinen zweifelhaften Segen.
Aber ich frage mich dennoch: Heiligt der Zweck die Mittel?

Ich hasse Perfektion.
Sie bietet keinen Platz für Kreation.

Bild


Antworten